Website KMU Digitalisierung Schweiz
Voiced by Amazon Polly

Der ein oder andere hat es vielleicht schon gesehen: Seit Anfang Januar verfügt unser Blog über eine Text-to-Speech-Funktion. Sprich, man kann sich unsere Blogtexte jetzt online vorlesen lassen. Wir setzen dafür Amazon Polly ein, eine Technologie, die bereits bei Alexa verwendet wird. Ist dies wie eine natürliche Stimme? Nein natürlich nicht. Der Text wird von einer Maschine vorgelesen. Aber es ist schon sehr gut. Wieso setzen wir es ein, wenn es noch nicht perfekt ist? Weil die Funktion sehr viele Vorteile hat!

So sieht der Text-to-Speech-Balken bei unseren Artikeln aus.

So sieht der Text-to-Speech-Balken bei unseren Artikeln aus. Mit einem Klick auf den weißen Pfeil links tritt ihr persönlicher Vorleser in Action, und Sie können sich erstmal relaxt zurücklehnen.

Voice gehört die Zukunft. Da sind wir sicher. Siri, Alexa und Google Assistant haben Sprachbefehle populär gemacht. Und auch auf Webseiten wird Sprache in der Form von Text-to-Speech immer beliebter. Erfolgreiche professionelle Blogger wie zum Beispiel Mark Manson (Autor des New York Times-Bestsellers “The Subtle Art of Not Giving a F*ck”) haben Text-to-Speech bereits seit einiger Zeit in ihren Blog integriert.

Was ist Text-to-Speech?

Text-to-Speech (kurz “TTS”) ist eine assistive Technologie, die digitale Texte laut vorlesen kann. Sie ist auch als Vorlesetechnologie bekannt. Die größte Attraktion dabei ist, dass sie wirklich einfach zu bedienen ist. Mit einem einzigen Fingertipp können Sie alle Texte einer Website in Audio umwandeln und auf Smartphones, Laptops, Desktops und Tablets anhören.

Welche Vorteile bietet Text-to-Speech?

Text-to-Speech ist ungeheuer hilfreich für Menschen, die Probleme beim Fokussieren, Lernen und Lesen im Internet haben. Darüber hinaus gibt es noch weitere Vorteile, von denen Ihre Webseite durch das Hinzufügen einer Stimme” profitiert.

1. Bessere Zugänglichkeit

Einer der größten Vorteile der Text-to-Speech-Technologie ist, dass sie die Zugänglichkeitsrate Ihrer Website oder Ihres Blogs verbessert. Sie können Ihren Text-Blog mit TTS ganz einfach in einen Audio-Blog verwandeln und Ihren Lesern so die Möglichkeit bieten, Ihre Inhalte entweder zu lesen oder zu hören. Dass Sie Ihren Besuchern beides zur Auswahl geben, wird dazu beitragen, Sympathie Ihrer Webseite zu erhöhen. Ferner bietet Text-to-Speech auch Personen mit Sehbehinderungen und Leseschwierigkeiten Zugang.

In der Schweiz sieht die Gesetzgebung sogar vor, dass Webseiten auch für Menschen mit Sehbehinderungen nutzbar sein sollten. Barrierefreiheit wird dies genannt. Für uns steht jedoch weniger die gesetzliche Pflicht im Vordergrund, sondern vielmehr die Tatsache, dass jeder die Chance haben sollte, von Informationen aus dem Internet Gebrauch zu machen – egal, ob er sie besser lesend oder hörend verarbeitet. Mit einer solch einfachen Funktion wie TTS können wir sicherstellen, dass weniger Menschen ausgeschlossen werden.

Die Zahl von Menschen mit Sehbehinderung ist unterdessen weitaus grösser als bislang vermutet. Sie beläuft sich auf rund 377’000 Personen in der Schweiz – dies entspricht mehr als 4 Prozent der Gesamtbevölkerung. Wir möchten auch diesen 4% eine Möglichkeit geben, Internetinhalte zu konsumieren, wenn Sie es wünschen.

2. Mehr Leser-Engagement

Ein häufiges Problem, mit dem sich Blog- und Website-Besitzer auseinandersetzen müssen, ist die Steigerung des Engagements Einen Kaffee zubereiten und gleichzeitig Blogartikel anhören: Text-to-Speech macht's möglich!ihrer Leser. Da viele Informationen heutzutage online verfügbar sind, kann das Lesen eine Menge Zeit in Anspruch nehmen. Hinzu kommt, dass wir in einer sehr geschäftigen Welt leben, in der wir (sogar unbewusst) Multitasking betreiben. Wenn Sie jedoch eine Text-to-Speech-Funktion zu Ihrem Blog hinzufügen, kann dies dazu beitragen, die Engagement-Rate zu erhöhen. Denn Ihre Leser können sich auf Ihre Inhalte im Hintergrund einstimmen, während sie unterwegs sind, Hausarbeiten erledigen oder gerade die Hände voll haben.

Sich Blogartikel via Text-to-Speech vorlesen lassen, während man sich gemütlich einen Kaffee zubereitet: Schon die Vorstellung ist doch perfekt!

2. Großartig für Podcast- und Hörbuch-Fans

Es gibt viele Menschen, die vorziehen, Podcasts und Hörbücher zu hören, um Informationen zu konsumieren – besonders, wenn sie unterwegs sind. Der Grund dafür ist ganz einfach: Bequemlichkeit. Wenn Ihre Besucher also keine bequeme Möglichkeit haben, auf Ihre Informationen zuzugreifen, werden sie dies schlichtweg auch nicht tun und stattdessen die Artikel der Konkurrenz anhören. Menschen, die das Hören dem Lesen vorziehen, können Sie jedoch anziehen, indem Sie Text-to-Speech in Ihre Webseite einbauen.

Letztendlich geben Sie allen Lesern auf diese Weise das, was sie wirklich wollen. Und das ist Mobilität und Freiheit.

Zukunft von Text-to-Speech

Text-to-Speech-Technologie, auch bekannt als Sprachsynthese, hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. Sie wird in vielen Bereichen eingesetzt, einschließlich Sprachassistenten wie Google Assistant und Amazon Alexa, Navigationssystemen in Autos und Smartphones, Bildschirmleser-Software für Menschen mit Sehbehinderungen und in der Unterhaltungsindustrie für die Erstellung von Hörbüchern und Videospielen.

In der Zukunft wird es wahrscheinlich weitere Fortschritte in der Text-to-Speech-Technologie geben, die die Qualität der synthetischen Stimmen verbessern und sie noch realistischer und menschenähnlicher klingen lassen. Es wird auch möglich sein, dass Text-to-Speech-Systeme in der Lage sind, verschiedene Dialekte und Akzente besser zu reproduzieren, was sie noch nützlicher in einer globalisierten Welt macht.

Es gibt auch die Möglichkeit, dass Text-to-Speech-Technologie in Zukunft in noch mehr Bereichen eingesetzt wird, zum Beispiel in der Bildung, wo sie für die Erstellung von Audio-Lernmaterialien verwendet werden könnte, oder in der Medizin, wo sie zur Übertragung von medizinischen Berichten und anderen Dokumenten verwendet werden könnte.

Insgesamt wird Text-to-Speech-Technologie in Zukunft wahrscheinlich eine noch wichtigere Rolle in unserem täglichen Leben spielen und weitere Möglichkeiten für die Verbesserung der Zugänglichkeit und Effizienz bieten.

Einfluss von Text-to-Speech auf SEO

Text-to-Speech-Technologie hat im Allgemeinen keinen direkten Einfluss auf das Suchmaschinenranking von Websites in Bezug auf SEO (Search Engine Optimization). SEO bezieht sich auf die Praxis, die Qualität und die Relevanz einer Website für bestimmte Suchbegriffe zu optimieren, um das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern.

Es gibt jedoch einige Faktoren, die indirekt den Einfluss von Text-to-Speech-Technologie auf SEO haben können. Zum Beispiel könnte die Verwendung von Text-to-Speech-Technologie dazu beitragen, die Zugänglichkeit einer Website zu verbessern, indem sie Inhalte in Audioform zur Verfügung stellt, was wiederum dazu beitragen kann, die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Dies könnte das Ranking einer Website verbessern, da Suchmaschinen die Nutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit von Websites bei der Bewertung der Relevanz für bestimmte Suchbegriffe berücksichtigen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Verwendung von Text-to-Speech-Technologie in Kombination mit anderen SEO-Techniken, wie der Optimierung von Meta-Tags und der Verwendung von relevanten Keywords in der Website-Inhalte, dazu beitragen kann, das Ranking einer Website zu verbessern.

Insgesamt ist der Einfluss von Text-to-Speech-Technologie auf SEO also indirekt und hängt von anderen Faktoren ab, die das Ranking einer Website beeinflussen. Es ist wichtig, eine umfassende SEO-Strategie zu verfolgen, um das Ranking einer Website in den Suchmaschinen zu verbessern.

Lassen Sie Ihren Blog sprechen

Wie gefällt Ihnen TTS und was ist Ihre Meinung dazu?
Wenn Sie sich dafür interessieren, Ihre Website mit einer Sprachausgabe aufzuwerten, melden Sie sich ungeniert. Wir haben nun entsprechende Erfahrung.

Und wäre es nicht klasse, wenn Ihr Publikum sich Ihre Inhalte anhören könnte, während es arbeitet, pendelt, Sport treibt oder Kaffee zubereitet?

Apropos, wenn Sie schon dabei sind, Verbesserungen an Ihrer Webseite durchzuführen, können Sie sie auch gleich CO2-neutraler machen! Dafür werden Sie von Google sogar belohnt! Wie es geht, erfahren Sie hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.