Backlink KMU Digitalisierung Schweiz
Voiced by Amazon Polly

“Danke für Ihre SEO-Tipps, aber was ist ein Backlink?”  Dies ist eine Frage, die ich des Öfteren höre, wenn ich mit Kunden über das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) und allem, was dazu gehört, spreche.

Im heutigen Beitrag werden wir über alles sprechen, was Sie über Backlinks wissen sollten, damit Sie Ihre SEO mit Vertrauen angehen können.

Fangen wir an!

Was ist ein Backlink?

Bei einem Backlink handelt es sich um einen einfachen Link von einer beliebigen Webseite im Internet zu Ihrer Website.

Im Grunde genommen heisst das also: Wenn eine andere Website auf Ihre Website verlinkt, ist das ein Backlink.

Eine URL, die als Backlink angegeben wird, kann do-follow (wodurch Google-Bots den Link crawlen können) oder no-follow sein (wobei Sie die Bots anweisen, den Links nicht zu folgen). Während Ersteres am häufigsten verwendet wird, ist Letzteres gut für die Verlinkung von gesponserten oder Affiliate-Links.

Wie beeinflussen Backlinks die SEO?

Backlinks sind einer der 200 Ranking-Faktoren für Google. Man muss sich jedoch darüber im Klaren sein, dass nicht alle Backlinks gleich bewertet werden. Ein guter Qualitäts-Backlink ist viel besser als ein generischer. Ein guter eingehender Link ist eine Erwähnung (vorzugsweise ein Do-Follow), die auf Ihre Nische ausgerichtet ist.

Wenn Sie zum Beispiel einen Mode-Blog erstellen, wird ein Backlink von guter Qualität von beliebten Blogs in der Mode-Nische kommen.

Backlinks die Verbindung zwischen zwei Webseiten

Backlinks: Die Verbindung zwischen Webseiten – Foto von Lars Kienle auf Unsplash

Wie Sie die Backlinks Ihrer Website überprüfen

Wenn Sie alle Backlinks Ihrer Website sehen möchten, können Sie ein kostenloses Checker-Tool wie das von Ahrefs verwenden.

Alles, was Sie tun müssen, ist, die URL einer Seite Ihrer Website einzugeben, und das Tool zeigt Ihnen alle Backlinks, die auf diese Seite zeigen:

Warum sind Backlinks aus der Sicht von Google wichtig?

Die Suchmaschine Google verwendet Backlinks als Signale, um das Ranking Ihrer Website zu verbessern. Und obwohl sie nur einer von vielen Gründen für Google sind, über den Suchmaschineneintrag Ihrer Website zu entscheiden, haben sie den größten Einfluss auf das Ranking Ihrer Website. Einige Vorteile der Verwendung von Backlinks sind:

  • Verbesserung des organischen Rankings über alle Suchmaschinen hinweg
  • Hilfe für eine schnellere Indizierung Ihrer Website
  • Bringing referral traffic für Monetarisierung
  • Steigerung des gesamten Website-Traffics
  • Verbreitung der Markenbekanntheit und Erhöhung der Domain-Autorität

Was ist ein Qualitäts-Backlink und wie bekommt man ihn?

Wenn Sie Ihre Website nachhaltig wachsen lassen wollen, müssen Sie hochwertige Backlinks bekommen. Es gibt viele Möglichkeiten, gute Backlinks zu generieren. Aber bevor wir darauf eingehen, möchte ich ein wenig mehr darüber erzählen, warum Sie keine bezahlten Backlinks verwenden sollten.

Betrachten Sie bezahlte Backlinks als eine Fitness-Nahrungsergänzung und SEO als das eigentliche Training Ihrer Website. Wie bei körperlichen Übungen für unser Wohlbefinden, könnte sich die Gesundheit Ihrer Website mit bezahlten Links verbessern.

Nun, die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist nicht schlecht für Sie, vorausgesetzt, Sie nehmen sie regelmäßig und nur nach Bedarf ein. Wenn Sie jedoch viele Nahrungsergänzungsmittel einnehmen oder, wie in diesem Fall, viele bezahlte Backlinks auf einer neuen Website aufbauen, können Sie mehr Schaden als Nutzen anrichten.

Der Grund dafür ist nicht nur negative SEO, sondern auch Googles Ablehnung bezahlter Links. Gekaufte Links können Ihnen Abstrafungen einbringen. Sie können auch dazu führen, dass Ihre Seite von Google de-crawled wird.

Links und Erwähnungen in Medien oder von renomierten Webseiten wie zum Beispiel nau.ch, welche durch einen Kauf einer lokalen Präsenz ermöglicht werden, sind nicht zu verwechseln mit den erwähnten “gekauften” Backlinks. Diese sind im natürlichen Umfeld, stehen im Kontext zum Artikel und sind nicht reine Links auf einer Linksammlung. Dadurch ist deren Wert ungemein höher.

Zurück zu der Analogie mit dem Training: Ein natürlicher, organischer Backlink ist der richtige Weg (im Gegensatz zu einem bezahlten).

Hier sind einige Strategien, die Ihnen helfen, wertvolle Verweise auf Ihre Webseite zu generieren:

1. Gastbeiträge auf beliebten Blogs

Gastbeiträge sind etwas, das jeder ernsthafte Blogger mindestens einmal macht. Dabei veröffentlichen Sie einen Beitrag auf dem Blog eines anderen Bloggers im Austausch für einige Links zurück zu Ihrer Website.

Im Internet gibt es ganze Leitfäden zum Thema Gastbeiträge.  Eine gute Strategie ist die Verwendung von Google-Suchoperatoren mit Begriffen wie z. B.:

[Ihre_Branche/Niche] Blog schreiben für uns

[Ihre_Branche/Niche] Blogs, die Gastbeiträge annehmen

Sie können dann eine E-Mail-Bewerbung mit einer Liste von Ideen und ein paar Ihrer letzten Beiträge durchführen.

2. Inhalte erstellen, die Backlinks anziehen

Eine der am meisten unterschätzten Techniken ist das Erstellen von qualitativ hochwertigen Inhalten auf Ihrem eigenen Blog. Das Erstellen von langen Inhalten ist gut, um Backlinks anzuziehen, sowie die Lesezeit zu verbessern und indirekt Ihre SEO zu verbessern. Neben langen Inhalten können Sie auch Umfragen durchführen oder statistische Daten veröffentlichen.

Grundsätzlich gilt: Machen Sie Ihre Inhalte so einzigartig und großartig, dass andere Leute gar nicht anders können, als sie zu verlinken.

Die Hosting-Umfrage, wie bei CodeinWP veröffentlicht, ist zum Beispiel so einzigartig, dass sie Verweise von anderen Seiten auf Ihre Webseite anzieht. Da Umfragedaten von Tausenden von Benutzern hier drin sind, wäre es für einen anderen Blog schwierig, diese Idee zu kopieren.

3. Beziehungen aufbauen

Hochwertige Inhalte zu erstellen ist manchmal nicht genug. Sie müssen andere Leute auch dazu bringen, diese Inhalte zu sehen! Zu diesem Zweck sollten Sie versuchen, Beziehungen zu anderen Websites in Ihrer Nische aufzubauen. So können Sie, wenn Sie einen großartigen neuen Inhalt veröffentlichen, diesen mit diesen Leuten teilen (auf eine nicht-spammige Weise) und hoffentlich einige Backlinks erhalten.

Es gibt auch Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben, solche Netzwerke aufzubauen und zu pflegen. Wir bei KMU Digitalisierung machen dies nicht, aber wir können Ihnen bei Bedarf ein paar Kontakte vermitteln. Sprechen Sie uns ungeniert an.

4. Lokale Medien

Platzieren Sie Artikel in lokalen Medien, wie zum Beispiel nau.ch und erhalten Sie dadurch einen lokalen und wertvollen Backlink. KMU Digitalisierung ist ein Lokal Partner von nau und kann Ihnen mit der Platzierung und dem Erstellen der Inhalte helfen. Details dazu in diesem Video:

Backlinks sind entscheidend für das Wachstum Ihrer Website

Mehr Backlinks zu bekommen ist eine der wichtigsten Strategien, um Ihr Google-Ranking zu verbessern.

Versuchen Sie jedoch nicht, Abkürzungen zu nehmen und minderwertige Verzeichnislinks, Kommentarlinks, Spam-Netzwerke oder andere billige Linkdienste zu kaufen, die versprechen, das Ranking Ihrer Website zu verbessern.

Veröffentlichen Sie stattdessen hochwertige Inhalte und bauen Sie Beziehungen zu anderen Websites in Ihrer Nische auf, um natürliche, hochwertige Backlinks von verwandten Websites zu generieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.