close up of brass container in tilt photography
Voiced by Amazon Polly

In den 1920er Jahren stieg das Schlitz-Bier vom fünften auf den ersten Platz bei den US-Bierbrauern auf. Und das nur, weil ein scharfsinniger Werbetexter namens Claude Hopkins in einer Anzeige das Wasserreinigungsverfahren des Unternehmens hervorhob. Der USP (Unique Selling Point) wurde geboren. Das war die Sternstunde des Content Marketings.

Es spielte damals keine Rolle, dass alle Bierhersteller das gleiche Verfahren verwendeten. Denn niemand hatte diese Geschichte zuvor erzählt.

Die Werbetreibenden wurden ab diesem Zeitpunkt schlauer und setzten das Konzept des USP, des einzigartigen Produktvorteils, von nun an ein. Der USP ist das vorteilhafte Merkmal eines Produkts oder einer Dienstleistung, das die Konkurrenz nicht anbietet.

Mit Content Marketing zum USP

Six Business Lessons From 'Claude C Hopkins' and his 'Scientific Advertising' | by Shah Mohammed | Medium

Das Bild oben zeigt ein Beispiel der damaligen Schlitz-Kampagne, ein Vorläufer des heutigen Content Marketings. Wer die Geschichte zuerst erzählt, hat die Hoheit darüber. Heute werden zwar keine solche Inserate mehr gestaltet, aber Firmen erzählen ihre Geschichten nun in Blogs, Bildern, Videos und vielen weiteren Formen.

Vom Massenprodukt zum Marktführer

Da diese Art von Alleinstellungsmerkmalen aufgrund des immer stärkeren Wettbewerbs immer seltener wurde, wurden immer mehr Produkte und Dienstleistungen ununterscheidbar.

Den Unterschied zwischen den Gewinnern machten jetzt rein psychologische Aspekte aus. Und solche Aspekte lagen der Positionierung der Botschaft in den Massenmedien und damit in den Köpfen der potenziellen Kunden zugrunde.

Nehmen wir die Glasfaserisolierung, ein nahezu perfektes Beispiel für ein industriell hergestelltes Produkt. Owens Corning wurde zum Marktführer, weil sie ihre Werbung auf die Tatsache konzentrierten, dass ihre Isolierung rosa war.

Owens Corning Isolation in Rosa

Spulen Sie bis heute vor….

Jedes Produkt kann kopiert oder nachgebaut werden. Jede Dienstleistung kann kopiert werden, so dass nur die Ausführung als echter Unterschied übrig bleibt.

Kurz gesagt, die Menschen sehen weniger Unterschiede zwischen konkurrierenden Angeboten als je zuvor. Aber das heisst nicht, dass sie sie nicht suchen.

Suchmaschinen und Social Media befähigen jeden dazu, die Verantwortung zu übernehmen und eigene Entscheidungen zu treffen – unabhängig von Ihrer Positionierung.

Ihr potenzieller Kunde kann Ihre Werbung wahrnehmen oder sie komplett ignorieren. Aber er trifft seine Entscheidung immer noch nach seinen eigenen Vorstellungen.

Ihre Chance zu zeigen, dass Sie den Unterschied ausmachen

Wenn Sie während der selbstbestimmten Kaufreise des potenziellen Kunden nicht auftauchen, sind Sie nicht im Spiel.

Aber wenn Sie sich mit Inhalten präsentieren, haben Sie die Chance, eine wirklich andere Geschichte zu erzählen.

So wie die Geschichte über die Wasseraufbereitung in den 1920er Jahren die Menschen dazu brachte, anders über Schlitz zu denken, so lässt Content Marketing die Menschen anders über Sie und Ihr Angebot denken. Mit gutem Content Marketing haben Sie die Chance, zu beweisen, dass Sie wirklich besser sind.

Und das ist stärker als Rosa.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.