Wie man ein Wertversprechen für Inhalte schreibt von KMU Digitalisierung Laptop Schreiben
Voiced by Amazon Polly

Die Idee eines Wertversprechens (kurz “UVP” für “Unique Value Proposition”) allgemein ist Ihnen wahrscheinlich vertraut. Aber wie sieht es mit einem Wertversprechen für Ihre Inhalte aus?

Ein Wertversprechen fasst zusammen, wie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung Ihren Nutzern hilft. Und es erklärt, warum Ihr Produkt besser ist als das der Konkurrenz. Ein Wertversprechen zu formulieren ist außerdem nützlich, wenn Sie den Wert herausstellen wollen, den Ihr Produkt für Ihr Unternehmen hat.

In diesem Artikel erklären wir, was ein Wertversprechen für Inhalte ist, warum Sie eines brauchen und wie Sie ein gutes schreiben.

Was ist ein Wertversprechen (allgemein)?

Ein Wertversprechen oder ein einzigartiges Verkaufsversprechen ist eine kurze und direkte Aussage über den Wert, den Ihre Marke den Kunden bietet.

Im einfachsten Fall kommuniziert es drei Dingen:

  • Das Problem oder Bedürfnis Ihrer Nutzer und wie Sie helfen
  • Der Wert, den Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung den Nutzern bringt
  • Warum Ihre Art zu helfen einzigartig oder besser ist als die der Konkurrenz

Hier sind einige Wertversprechen-Beispiele bekannter Marken:

  • Slack: Eine Plattform für Ihr Team und Ihre Arbeit. Alle Funktionen von Slack arbeiten zusammen, damit auch Sie es können.
  • Monzo: Banking leicht gemacht: Geld ausgeben, sparen und verwalten – alles an einem Ort. Legen Sie ein komplettes britisches Bankkonto von Ihrem Telefon aus an, kostenlos.
  • Notion: Zu viele Werkzeuge? Zu viel Chaos? Mit Notion befindet sich Ihre gesamte Arbeit an einem Ort. Drei Werkzeuge in einem. Keine unübersichtlichen Registerkarten, Ordner und Anwendungen mehr.
  • GatherContent: Dokumente, Tabellenkalkulationen, freigegebene Laufwerke, E-Mail: Sind Ihre vorhandenen Tools nicht geeignet, um Inhalte zu verwalten? Nutzen Sie GatherContent, um Zeit zu sparen, die Qualität Ihrer Inhalte zu verbessern und die alte Methode hinter sich zu lassen.

Aus diesen Beispielen geht hervor, dass ein gutes Wertversprechen deutlich macht, worin das Alleinstellungsmerkmal der Marke besteht und welchen Wert sie ihren Zielkunden bietet.

Das Messaging vermittelt auch den Unterschied zwischen der Marke und anderen Konkurrenten auf dem Markt.

Was ist ein Wertversprechen für Inhalte?

Ein Wertversprechen für Inhalte vermittelt den Wert Ihrer Inhalte und deren Nutzen für Ihr Unternehmen. Ähnlich wie das “geschäftliche” Wertversprechen, das sich auf den einzigartigen Wert Ihres Unternehmens konzentriert, vermittelt auch das Wertversprechen für Inhalte, was Ihre Inhalte von anderen in Ihrer Branche unterscheidet.

Bei der Erstellung der Positionierungsaussage für Ihre Inhalte geht es darum, die Rolle zu verstehen, die die Inhalte in Ihrem gesamten Nutzererlebnis spielen:

  • Wie helfen die Inhalte Ihren Nutzern bei einem Problem oder einem Bedürfnis?
  • Welchen Wert haben Ihre Inhalte für die Nutzer?
  • Was macht Ihre Inhalte einzigartig oder besser als die der Konkurrenz?

Das Wertversprechen für Inhalte ist ein Versprechen, wie Sie die bestmöglichen Inhalte erstellen und liefern. Sie können eine übergreifende Aussage für alle Ihre Inhalte haben oder aber verschiedene Aussagen für verschiedene Arten von Inhalten. Letztes bietet sich an, wenn Sie mit einem vielfältigen Portfolio arbeiten.

Brauche ich eine UVP für Inhalte, wenn ich eine Inhaltsstrategie habe?

Wenn Sie eine solide Inhaltsstrategie haben, fragen Sie sich vielleicht, warum Sie darüber hinaus noch ein großartiges Wertversprechen brauchen. Und die Antwort könnte lauten: “Sie brauchen keins.”

Wenn Ihre Inhaltsstrategie funktioniert, alles abdeckt, was Sie tun, und jeder im gesamten Unternehmen sie kennt und versteht, können Sie hier aufhören zu lesen.

Aber, wenn…

  • … andere Teams in Ihrem Unternehmen Ihre Inhalte nicht verstehen
  • … hochrangige Interessengruppen den Wert Ihrer Inhalte nicht erkennen können
  • … Sie mit vielen Produkten oder Arten von Inhalten arbeiten

… dann könnte ein inhaltliches Wertversprechen ein nützliches Instrument sein, das sich lohnt, in der Tasche zu haben.

Es sollte sich um einen einfachen, prägnanten Satz handeln, der deutlich macht, warum es sich lohnt, in das Content-Team zu investieren oder mit ihm zusammenzuarbeiten. Der Satz sollte auch verdeutlichen, wie Ihr Inhalt ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung unterstützt.

Genau wie ein gutes allgemeines UVP macht auch ein gutes Inhalts-Wertversprechen allen Beteiligten sofort klar, warum Ihre Inhalte wichtig sind und was sie leisten. Stellen Sie sich vor, Sie müssten einen Elevator Pitch halten, indem Sie den Anwesenden in Sekunden erklären, was Ihr Content-Team tut, um das Unternehmen voranzubringen.

Wenn Sie mit einem breit gefächerten Inhaltsportfolio arbeiten, kann eine Reihe von Vorschlägen hilfreich sein, um Ihre übergreifende Strategie in zielgruppen- oder produktspezifische Elemente zu unterteilen.

Wie man ein Wertversprechen für Inhalte schreibt

Ihr Ziel beim Verfassen besteht darin, etwas Einprägsames und Aufmerksamkeitserregendes zu schreiben, das den Leser dazu bringt, den Wert dessen zu verstehen, was Sie beschreiben.

So gehen Sie vor

Wenn Sie mit dem Schreiben Ihres Wertbeitrags beginnen, sollte Ihr Ziel darin bestehen, etwas Einprägsames und Kurzes zu finden, das beim Leser unmittelbar eine Glühbirne zum Leuchten bringt: “Ah! Dafür sind Inhalte also da!”

Um an diesen Punkt zu gelangen, bedarf es einiger Arbeit. Beginnen Sie damit, sich breit aufzustellen: Sammeln Sie Ihr Wertversprechen, Ihre Content-Strategie, Ihre Mission, Ihre Vision, Ihre Werte, Ihre Nutzerforschung, Ihre Personas und bereiten Sie sich mit Hintergrundlektüre vor.

Beantworten Sie dann diese Fragen:

  • Was ist das Problem oder der Bedarf, bei dem Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung den Nutzern hilft?
  • Wie helfen die Inhalte Ihren Nutzern bei diesem Problem oder Bedürfnis?
  • Welche Rolle spielt der Inhalt in der gesamten User Experience (UX)?
  • Welchen Wert haben Ihre Inhalte für die Nutzer?
  • Was macht Ihre Inhalte einzigartig oder besser als die der Konkurrenz?

Wenn Sie das getan haben, können Sie diese Vorlage als Leitfaden für Ihre eigene Aussage verwenden:

Unsere Inhalte helfen [denen], die von [Unterscheidungsmerkmal] [profitieren].

Das sollte die Grundlage für Ihren Vorschlag sein. Aber bleiben Sie nicht dabei stehen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um einen schönen Text zu verfassen, der in den Köpfen der Menschen hängen bleibt.

So verwenden Sie es

Sobald Sie Ihr schön ausgearbeitetes Wertversprechen für Inhalte fertig haben, ist es an der Zeit, es zu nutzen. Verwenden Sie es in Dokumenten, in Gesprächen und jedes Mal, wenn Sie die Gelegenheit haben, über Ihre Arbeit und die von Ihnen erstellten Inhalte zu sprechen.

Es ist auch eine gute Idee, Ihr Wertversprechen für Inhalte von Zeit zu Zeit zu aktualisieren. Wenn sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ändert oder sich Ihr Ansatz in Bezug auf Inhalte im Laufe der Zeit weiterentwickelt, sollten Sie es auf den neuesten Stand bringen.  

Mit Ihrer Content Value Proposition können Sie erfassen, wie Ihre Inhalte Ihren Nutzern helfen. Und sie können erklären, warum sie besser sind als die der Konkurrenz. Das ist ein hervorragendes Instrument, wenn Sie Leuten die Investition in Inhalte schmackhaft machen müssen oder wenn Sie ihnen helfen wollen, Ihre Arbeit zu verstehen.

Falls Sie regelmässigen Content benötigen für Ihre Webseite oder generell Unterstützung beim Content Marketing, wir helfen Ihnen gerne und können Sie, mittelfristig wie diese Webseite mit über 100 Suchbegriffen auf die erste Seite bei Google bringen. Kontaktieren Sie uns ungeniert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.