Marketing Automation Workflow Management KMU Digitalisierung Schweiz
Voiced by Amazon Polly

Obwohl es Marketing-Automatisierung bereits seit fast zwei Jahrzehnten gibt, wird sie von Unternehmen in der Schweiz nur sporadisch eingesetzt.

Die Automatisierung wird von vielen als Werkzeug für ein oder zwei Dinge verwendet. Sie wird aber nicht als etwas gesehen, das eine gesamte Strategie mobilisiert und einen automatischen Fortschritt für das gesamte Unternehmen garantiert.

Wenn Marketing-Automatisierung richtig eingesetzt wird, können Unternehmen ihre potenziellen Kunden zum Kauf bewegen, die Kundenausgaben maximieren und intern Zeit sparen. Dies ist gerade für KMU und Unternehmen hilfreich. Denn so können Fachkräfte von Routinearbeiten und Zeitfressern entlastet werden.

Mit diesen 3 Strategien zur Marketing-Automatisierung zu nachhaltigem Erfolg

Welche Automatisierungsstrategien sollten Sie also in Ihr Unternehmen einbinden?

Und was ist Marketing-Automatisierung und was bewirkt sie?

Marketing Strategie mit marketing Automation KMU Digitalisierung Schweiz

Foto von Campaign Creators auf Unsplash

Marketing-Automatisierung ist der Einsatz von Technologie, um Dinge zu tun, die Sie nicht tun wollen.

Ok, das ist nicht die offizielle Definition, aber es ist unsere Kurzfassung.

Man könnte auch sagen, Marketing-Automatisierungstools verwalten Vertriebs- und Marketingprozesse automatisch im Hintergrund, während Sie Ihrem Alltag nachgehen.

Der Erfolg liegt in den Strategien, mit denen Sie sie einrichten, und in den Zielen, die Sie mit den von Ihnen gewählten Tools erreichen wollen.

Denken Sie an Uber: Sie können nicht einfach erwarten, dass der Wagen vor der Tür steht und Sie abholt. Sie müssen davor zunächst Ihre Bestellung einrichten und absenden.

Genauso müssen Sie, nachdem Sie Ihre Automatisierungstools ausgewählt haben, entscheiden, wohin sie Sie bringen sollen und den Fahrer entsprechend instruieren.

Wenn Sie dies jedoch getan haben, geschehen die Wunder des automatisierten Marketings.

Von der Automatisierung der Lead-Qualifizierung bis hin zur Auslieferung ganzer Kampagnen: Sobald Menschen mit Ihrem Unternehmen interagieren, vereinfacht die Automatisierung eine Geschäftswelt, die von Tag zu Tag komplexer wird.

Wenn Ihre Kampagnen gestartet sind, können Sie sich auf andere wichtige Aufgaben konzentrieren.

Welche umfassenden Strategien sollten Sie also anwenden, um die Abläufe in Ihrem Unternehmen deutlich zu verbessern?

1. Lead Nurturing

Beim Lead Nurturing geht es darum, wie Sie mit Leads kommunizieren, sobald diese generiert wurden. Ziel dabei ist, den Prozess zu unterstützen und Leads in zahlende Kunden zu verwandeln.

Leider verlassen sich viele Unternehmen immer noch auf einen Ansatz, der nichts weiter beinhaltet, als dass ein Outbound-Vertriebsteam einen Lead anruft und ihm vielleicht ein paar weitere Informationen schickt.

Einem von der Annuitas Group veröffentlichten Bericht zufolge verzeichnen Unternehmen, die Marketing-Automatisierung zur Pflege von Leads einsetzen, einen Anstieg der verkaufsfähigen Leads um 451 %.

Das ist eine beachtliche Menge!

Einer der wichtigsten Aspekte für die erfolgreiche Pflege Ihrer Leads ist die Erkenntnis, dass jeder Lead einzigartig ist und dass die Marketingmaßnahmen speziell auf jeden einzelnen Kontakt zugeschnitten sein müssen.

Dies ist manuell nur schwer zu bewerkstelligen. Daher setzen viele Unternehmen auf Marketing-Automatisierung.

Der Einsatz von Buyer Personas beim Lead Nurturing

Ihre Strategie sollte darin bestehen, eine Reihe von Buyer Personas zu erstellen, die die spezifischen Herausforderungen Ihres Unternehmens abdecken.

Für uns wären diese Herausforderungen zum Beispiel die Steigerung des Bekanntheitsgrads auf dem Markt, die Generierung hochwertiger Leads, die Pflege von Leads und die Verbesserung der Abschlussquoten.

Als Nächstes erstellen Sie für jede Persona eine Reihe von Inhalten, die diese Herausforderungen erörtern und den Besuchern Ihrer Website wirklich helfen. Die Inhalte sollten nützliche Informationen sein, die nicht Ihr Unternehmen verkaufen, sondern aufzeigen, wie die Arbeit, die Sie leisten, für den Leser von Nutzen sein kann.

Sie müssen auch einen Lead-Magneten erstellen, der den Leser dazu veranlasst, seine Daten preiszugeben. Dies geschieht in der Regel in Form eines herunterladbaren Leitfadens, der direkt mit der Persona, die Sie ansprechen, verknüpft ist.

Lead Magnet Beispiel KMU Digitalisierung Schweiz

Sobald jemand mit dem Leadmagneten interagiert und Ihnen seine Daten vorliegen, können Sie einen Workflow mit relevanten Inhalten auslösen, die in regelmäßigen Abständen per E-Mail an die Person geschickt werden.

Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihre Kommunikation für den Interessenten relevant und persönlich ist und ihm Ihren Wert und Ihr Know-how auf nicht-verkaufsorientierte Weise beweist.

Sie haben vielleicht noch keine Beziehung zu dem potenziellen Kunden, aber er hat eine Beziehung zu Ihnen. Wenn Sie also den Hörer abnehmen, wird er nicht mit “Wer?” reagieren, sondern mit “Ah ja, wie geht’s?”

Das kann Marketing-Automation leisten!

2. Kundenpflege

Aufgrund des starken Wettbewerbs in so ziemlich jeder Branche auf der Welt ist es heutzutage für den Erfolg entscheidend, dass Sie Ihren Anteil am Geldbeutel jedes Kunden maximieren.

Es ist weitaus billiger, die Ausgaben für Kunden, mit denen Sie bereits arbeiten, zu maximieren, als neue zu akquirieren. Daher ist der Einsatz von Automatisierungsstrategien für die Kundenpflege der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg eines jeden Unternehmens.

Es ist dabei wichtig, Ihre Kunden zu verstehen und auf der Grundlage Ihrer Personas zu planen.

Anstatt diese Personas jedoch auf Herausforderungen zu konzentrieren, sollten Sie Ihre Kunden-Personas auf die Produkte und Dienstleistungen ausrichten, die Sie anbieten und die miteinander verbunden sind.

Das klassische Beispiel:
Wenn jemand gerade Brot bei Ihnen gekauft hat, ist es sehr sinnvoll, ihn in einen Workflow zum Thema Butter aufzunehmen.

Der beste Weg, diese Strategie zu entwickeln, ist, mit Ihren Produkten und Dienstleistungen zu beginnen und zu fragen, welche logischen Cross-Sells es gibt.

Als nächstes werten Sie Ihre Daten aus und segmentieren sie danach, wer was gekauft hat.

Basierend auf den Produkten, die die größten Cross-Selling-Möglichkeiten bieten, erstellen Sie dann die entsprechenden Inhalte und E-Mails, um Ihre Automatisierungsworkflows zu erstellen und bestehende Kunden zu einem neuen Kauf zu bewegen.

Ob Sie exklusive Angebote und Rabatte in Ihre Strategie einbeziehen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Beides kann eine großartige Möglichkeit sein, den Kunden zu zeigen, dass Sie ihre Treue zu schätzen wissen.

3. Interne Abläufe vereinfachen

Wie bereits in unserer Einleitung erwähnt, ergeben sich Wert und ROI von Marketing-Automatisierung nicht nur aus mehr Verkäufen, sondern auch aus der Reduzierung der Zeit, die Sie jeden Tag in Ihre internen Prozesse investieren.

Marketing-Automatisierung sollte die zeitintensivsten internen Prozesse Ihres Unternehmens erleichtern.

Die Arten von Aufgaben, die Sie automatisieren können, sind unterdessen vielfältig. Daher sollte Ihre Strategie damit beginnen, die Prozesse innerhalb Ihres Unternehmens zu bewerten, um herauszufinden, welche die meiste Zeit in Anspruch nehmen.

Diese Prozesse sollten Sie natürlich vorrangig automatisieren.

Danach sollten Sie recherchieren, welche Tools es gibt, die Ihnen bei der Automatisierung der einzelnen Aufgaben helfen.

Damit Sie nicht zu lange Suchen müssen: Zoho One bringt alles mit, was Sie brauchen.

Das richtige Automatisierungstool einsetzen

Bei Zoho One haben Sie folgendes:

  • ein Automatisierungstool für die Buchhaltung, mit dem Sie Rechnungen im Eiltempo erstellen können
  • ein Automatisierungstool für soziale Netzwerke, mit dem Sie den Zeitaufwand für das Teilen von Inhalten reduzieren können
  • ein E-Mail-Tool, mit dem Sie Teile Ihres Vertriebs- und Marketingprozesses automatisieren können

Das Wichtigste ist, dass Sie sich auf die Idee einlassen, dass es einen besseren Weg geben könnte (und wahrscheinlich auch gibt). Viel zu viele Unternehmen machen immer noch alle schweren Arbeiten selbst, nur weil die Geschäftsleitung keinen besseren Weg kennt.

Als Eigentümer/Geschäftsführer ist es daher Ihre Aufgabe, herauszufinden, was der bessere Weg ist. Und diesen müssen Sie anschliessend umsetzen, um den Erfolg Ihres Teams zu fördern.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Marketing-Automatisierung Ihre Vertriebs- und Marketingprozesse verbessern kann? Dann lesen Sie unsere kleine Serie an Artikeln zum Thema Marketing-Automation und gewinnen Sie einen Eindruck, wie Sie Strategien für Marketing-Automation erfolgreich für sich einsetzen können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.