Marketing Strategy KMU Digitalisierung Schweiz
Voiced by Amazon Polly

Was ist der Unterschied zwischen Strategie und Taktik? Das ist eine der häufigsten Fragen, die ich gestellt bekomme, wenn ich Workshops durchführe oder mit Unternehmen über die Wichtigkeit von Marketingplänen diskutiere.

Kein Wunder, denn wie sich Strategie vs. Taktik genau unterscheiden ist oft nicht unmittelbar deutlich. Es ist jedoch eine wichtige Frage, die es zu beantworten gilt.

Untersuchungen zeigen, dass die meisten Unternehmen keine klare Marketingstrategie haben. Und wenn sie keine klare Marketingstrategie haben, ist es unwahrscheinlich, dass ihre Taktiken und Massnahmen richtig ausgerichtet sind und das Unternehmen in die gewünschte Richtung bringen. Im Grunde genommen ist es einfach: Wenn Sie nicht wissen, was Sie erreichen wollen, werden Sie Ihr Ziel nie erreichen.

Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, dass das nicht passiert.

9 Unterschiede von Strategie vs. Taktik im Marketing

Im folgenden werde ich aufzeigen, worin die Unterschiede zwischen Strategie und Taktik bestehen, indem ich Strategiemerkmale beleuchte, die sich eindeutig Taktikmerkmalen unterscheiden. Ich werde ferner Beispiele anführen, die den Unterschied zwischen den beiden auf der Grundlage wesentlicher strategischer Aktivitäten verdeutlichen.

MacBook Pro near headphones

Foto von Campaign Creators auf Unsplash

Eine Strategie gibt vor, welche Marketingaktivitäten erforderlich sind, um Ihre Unternehmensziele und -visionen zu erreichen, während eine Taktik die Frage beantwortet, wie genau dies geschehen soll.

Der SOSTAC-Ansatz von PR Smith zeigt die Verbindung zwischen Zielen, Strategie und Taktik deutlich. Strategie und Taktik stellen hierbei das Bindeglied zwischen der anfänglichen Situationsanalyse, der Marketingmaßnahmen und der letztendlichen Zielüberprüfung dar.

SOSTAC® steht für:

Situation Analysis (Situationsanalyse) – Wo stehen wir jetzt?
Objectives (Zielsetzung) – Wo wollen wir stehen?
Strategy (Strategie) – Wie kommen wir dorthin?
Tactics (Taktik) – Wie genau kommen wir dorthin?
Actions (Aktionen) – Was ist unser Plan?
Control (Kontrolle) – Haben wir unser Ziel erreicht?

Sehen Sie in dieser Grafik, wie Strategie vs. Taktik im SOSTAC-Modell eingebettet sind

Sehen Sie in dieser Grafik, wie Strategie vs. Taktik im SOSTAC-Modell eingebettet sind

1. Strategie definiert Wettbewerbsvorteil

Eine gute Möglichkeit, zwischen Strategie und Taktik zu unterscheiden, ist die Strategie unter dem Gesichtspunkt zu betrachten, wie genau Sie sich gegen Ihre Konkurrenten behaupten können. Wenn es Ihrer Denkweise entspricht, können Sie es als Ihre Einsatzregelnin einer Schlacht oder einem Krieg betrachten.

Der chinesische Militärstratege und Philosoph Sun-Tsu war der erste, der über das Konzept der Strategie geschrieben hat. Und Sun-Tsus strategisches Denken lässt sich ohne weiteres aufs Marketing anwenden. Dieses bekannte Zitat von ihm illustriert das Konzept von Strategie vs. Taktik gut:

“Strategie ohne Taktik ist der langsamste Weg zum Sieg. Taktik ohne Strategie ist der Lärm vor der Niederlage.”

Wenn Sie auf der Suche nach einer Marketingstrategie sind, mit der Sie mehr Kunden erreichen können, vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Beratungstermin mit uns. Wir ermitteln zusammen Ihre Probleme und diskutieren Lösungen, die für Ihr Unternehmen funktionieren. Sie erfahren in dem Gespräch auch mehr über das RACE-Framework und die integrierten Marketingstrategie-Tools, die in diesem Blog vorgestellt werden. Nehmen Sie daher Kontakt auf, wenn Sie mit Ihrer strategischen Planung loslegen möchten!

2. Strategie definiert Ressourcenzuweisung auf höchster Ebene

Jedes Unternehmen verfügt über begrenzte Ressourcen in Form von Budget, Personal und Zeit – genau wie ein Militärgeneral. Ein wesentlicher Teil der Strategie besteht darin, diese Ressourcen so einzusetzen, dass sie die größte Wirkung erzielen.

Mir gefällt die Technik, eine Strategie zu entwickeln, indem man entscheidet, was man a) nicht will und b) worauf man sich konzentrieren möchte. In diesem Artikel der Harvard Business Review wird behauptet, dass viele Strategien scheitern, weil sie gar keine Strategien sind, sondern einfach nur Bestrebungen.

“Ein Hauptgrund für das Ausbleiben von Maßnahmen ist, dass neue Strategien” oft gar keine Strategien sind. Zu einer echten Strategie gehören klare Entscheidungen, die festlegen, was das Unternehmen tun und was es nicht tun wird.”

3. Die Strategie legt eine bestimmte langfristige Vision fest

Bei SOSTAC® steht das O für Objektives, also Ziele und Visionen. 

Sie brauchen spezifische Ziele, auf die Sie hinarbeiten und anhand derer Sie Ihre Leistung überprüfen können. Das Fehlen spezifischer Ziele, die durch Kommunikation erreicht werden sollen, ist ein häufiges Problem. Wenn keine Strategie vorhanden ist, konzentrieren sich die Mitarbeiter eines Unternehmens oft nur auf die Taktik.

Neben harten Zielzahlen ist es auch wichtig, dass Sie eine “sanfte” Vorstellung von Ihrer Zukunftsvision haben, damit Sie Mitarbeitern und Partnern Ihre Richtung vermitteln können. Ihre Strategie sollte die Verbindung zwischen der Vision, der Strategie, den Zielen und der Art und Weise definieren, wie diese durch die Zuweisung von Ressourcen erreicht respektive gemessen werden sollen.

Die Strategie kommt gleich vor Ihrer Vision, wenn Sie Ihre Ziele erreichen wollen

Die Strategie kommt gleich vor Ihrer Vision, wenn Sie Ihre Ziele erreichen wollen

4. Die Strategie legt spezifische langfristige Ziele fest

Insgesamt sollten Taktiken die Gesamtausrichtung eines Unternehmens unterstützen und zu den Gesamtzielen des Unternehmens beitragen. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass die Taktiken zu den übergeordneten strategischen Zielen beitragen, ist der Abgleich der Ziele mit den Strategien.

Wir empfehlen außerdem, Prognosen auf der Grundlage von Konversionsmodellen zu erstellen, um sicherzustellen, dass strategische Investitionen die gewünschten Erträge erbringen.

5. Die Marketingstrategie legt vorrangige Märkte, Zielgruppen und Produkte fest

Bei diesem Punkt kommen Segmentierung, Targeting und Positionierung (STP) ins Spiel.

Bei der Taktik geht es darum, die beste Art und Weise der Kommunikation mit den Zielgruppen zu finden, aber in der Regel nicht um eine strategische Überprüfung der besten Zielgruppen oder der Passung zwischen Produkt und Markt.

In einem größeren Unternehmen ist die Verwendung der BCG-Matrix zur Überprüfung des Produktportfolios und zur Festlegung künftiger Wachstumsprioritäten eine wichtige Technik.

Ein weiterer wichtiger Teil der STP ist die Definition von Schlüsselzielgruppen und Marketing-Personas, die die Taktik bestimmen. Teil der Positionierung ist auch, wie Sie diese Zielgruppen erreichen und mit ihnen kommunizieren.

Buchen Sie ein Beratungsgespräch, wenn Sie neue Möglichkeiten in der Marketingstrategie entdecken möchten und neue Ergebnisse für Ihr Unternehmen erzielen wollen. Nehmen Sie noch heute Kontakt auf, um die wichtigen Unterschiede zwischen Strategie vs. Taktik genau zu verstehen.

6. Strategie definiert Markenpositionierung

Sobald die Merkmale, Vorlieben und Verhaltensweisen der Zielgruppe durch Personas definiert sind, geht es bei der Strategie darum, festzulegen, wie die Marke im Vergleich zur Konkurrenz wahrgenommen werden soll.

7. Die Strategie legt fest, wie das Publikum durch Branding angesprochen werden soll

Das Branding kann auf taktischer Ebene betrachtet werden, z. B. welche Markenidentitäten und Farben verwendet werden sollen. Aber Branding sollte auch auf strategischer Ebene durchdacht werden.

Es ist wichtig, zu überlegen, wie ein Unternehmen sein Publikum durch wichtige Botschaften ansprechen kann, einschließlich durch Nachrichtenarchitektur und Tonalität. Das wiederum ist Teil der Positionierung gegenüber der Konkurrenz.

Wir empfehlen die Verwendung des RACE-Modells für die Planung Ihrer Markenmarketingstrategie.

Unterschied zwischen Strategie und Taktik: Das RACE-Modell hilft bei der Planung von beidem

Unterschied zwischen Strategie und Taktik: Das RACE-Modell hilft bei der Planung von beidem

8. Die Strategie definiert einen langfristigen Fahrplan für Investitionen

Im heutigen Marketing müssen wir auch Daten und Technologien nutzen, um eine bessere Reaktion auf unsere Taktiken zu erzielen. Wir sollten Techniken wie AB-Tests nutzen, die über Tools zur Conversion-Optimierung verfügbar sind, um die besten Ergebnisse mit den von uns eingesetzten Taktiken zu erzielen. Für diese moderne Marketingstrategie muss jedoch ein Marketing-Technologie-Stack definiert werden.

Im Zeitalter der digitalen Transformation führen viele Unternehmen Veränderungsinitiativen durch, um ihre Prozesse und die Nutzung von Kundeninformationen und -daten durch Marketingtechnologie zu verbessern. Die Investitionen in digitale Erlebnisse, Marketing-Automatisierung und in Zukunft auch in künstliche Intelligenz und E-Learning werden erheblich sein.

Daher ist es oft nicht praktikabel, alles Notwendige in einem Jahr zu implementieren – schon gar nicht, wenn man die Kosten der Technologie und die Komplexität der Investitionen berücksichtigt. Daher müssen längerfristige Marschpläne für den Aufbau eines integrierten Marchech-Stacks definiert werden, um die Marketingziele zu unterstützen.

9. Strategie hilft bei der Steuerung von Aktivitäten durch Governance

Schließlich sollte eine Marketingstrategie eine Verbindung herstellen, die den Unternehmen eine übergreifende Kontrolle über die Taktiken ermöglicht. Dies ist in den Schritten “Aktion” und “Kontrolle” des SOSTAC®-Modells von PR Smith beschrieben.

Als Teil der strategischen Planung müssen wir sicherstellen, dass wir den besten taktischen Prozess haben, bei der die Taktiken optimal mit der Strategie abgestimmt sind. So stellen wie sicher, dass alle Marketingmaßnahmen auf Kurs bleiben.

Unterschied zwischen Strategie und Taktik: Abschließende Zusammenfassung

Alle Unternehmen verwenden Taktiken, um ihr Marketing zu betreiben, da diese organisch entstehen.

Eine Marketingstrategie hingegen entsteht nicht organisch, sondern erfordert proaktive Anstrengung. Sie muss definiert und kommuniziert werden, um die richtigen Taktiken einzusetzen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Strategie die zukünftige Richtung vorgibt, detaillierte Aktivitäten (aka Taktiken) jedoch nicht.

Die Festlegung einer Strategie ist daher von entscheidender Bedeutung, da sie letztendlich den Erfolg Ihres Unternehmens ausmacht, indem sie es von Ihren Mitbewerbern abhebt.

Statt Strategie vs. Taktik müssten wir also vielmehr sagen, dass Unternehmen beides unbedingt brauchen, Strategie und Taktik.

Strategische und taktische Marketinginstrumente für Ihr Unternehmen

Wenn Sie eine Marketingstrategie oder -taktik für Ihr Unternehmen planen, empfehlen wir, dass Sie das RACE-Modell anwenden. RACE unterstützt Sie dabei, eine datengesteuerte, kundenzentrierten Strategie über den gesamten Kundenzyklus von Reach, Act, Convert und Engage umzusetzen.

Kontaktieren Sie uns ungeniert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.