PPC oder SEO - Kurzfristige vs. langfristige digitale Marketing-Strategien KMU Digitalisierung Schweiz
Voiced by Amazon Polly

Neulich hat mir ein Kunde voller Stolz erzählt, er hätte jetzt pro Tag um die 400-500 Besucher auf seiner Webseite. Glückwunsch! Beim genaueren Hinsehen haben wir jedoch festgestellt, dass dieser Erfolg teuer erkauft wurde und nur kurzfristig ist.

Aktuell kommen wir bei KMU Digitalisierung mit unserer Webseite auf vergleichbare Zahlen – jedoch mit einer komplett anderen Strategie, und ohne einen Franken pro Klick an Google, Facebook & Co zu bezahlen.

Im folgenden vergleichen wir PPC und SEO und beleuchten kurzfristige vs. langfristige digitale Marketingstrategien. Welche Strategie für Sie die richtige ist, können Sie anschliessend selber entscheiden. Im Artikel finden Sie auch Zahlen und Fakten am Beispiel dieser Webseite. Legen wir los!

PPC oder SEO? Kurzfristige vs. langfristige digitale Marketingstrategien

Bevor wir PPC und SEO vergleichen, schauen wir uns zuerst an, was sich hinter diesen beiden Begriffen versteckt.

Was ist PPC?

PPC (Pay-per-Click) ist eine kurzfristige digitale Marketingstrategie, bei der Werbetreibende jedes Mal eine bestimmte Gebühr zahlen, wenn Online-Nutzer auf eine ihrer Anzeigen klicken. Diese Anzeigen bringen über relevante Keywords bezahlten Online-Traffic auf Ihre Website. Nach diesem Prinzip funktioniert AdWords bei Google.

Eine bestimmte PPC-Kampagne erfordert unterdessen eine detaillierte Recherche der Keywords, die von Ihrer Zielgruppe in Bezug auf Ihre Branche gesucht werden. Und um Ihre Leads in Kunden zu verwandeln, müssen Sie allerdings auch eine überzeugende Landing Page erstellen.

woman browsing on the internet

Pay-per-Click: Jeder Klick auf eine Google-Anzeige kostet. Foto von Annie Spratt auf Unsplash

 

Was ist SEO?

SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist eine langfristige digitale Marketingstrategie, die Ihnen hilft, kostenlos Besucher auf Ihre Website zu bringen, indem sie Ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen erhöht.

Durch SEO wird Ihre Website in den gängigen Suchmaschinen als wertvoll eingestuft. Suchmaschinenoptimierung ist jedoch ein langfristiger Prozess und erfordert viel Geduld, um brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Auch wenn Sie Ihre Website mit SEO nicht über Nacht in die Rangliste bringen können, so ist es doch kosteneffizient und auf lange Sicht vorteilhaft.

Die Unterschiede zwischen PPC und SEO

Der wesentliche Unterschied zwischen diesen beiden Strategien besteht darin, dass der Online-Traffic, den Sie mit PPC generieren, Geld kostet, während der Online-Traffic, den Sie mit SEO erhalten, kostenlos ist.

Sie werden oft auf die Begriffe “bezahlte Suchmaschineneinträge” oder “bezahlte Werbung und organische Suchmaschineneinträge” für diese beiden digitalen Werbepläne stossen. Jeder dieser Begriffe bedeutet im Grunde das Gleiche.

Im Folgenden erörtern wir einige wichtige Unterschiede zwischen langfristiger und kurzfristiger Werbung im Hinblick auf die folgenden Parameter:

Suche-Ergebnisse-Position

Die Position Ihrer PPC-Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen hängt von diesen Faktoren ab:

  • Gezielte Keywords
  • Keywords in Ihrem Anzeigentext
  • Keywords auf Ihrer Landing Page

Eine Sache bleibt jedoch gleich: Ihre PPC-Anzeige wird immer entweder oben oder unten in den organischen Suchergebnissen erscheinen.

Bei PPC können Sie Ihre Anzeige auf die erste Seite der Suchergebnisse bringen, indem Sie einen höheren Preis pro Klick (CPC) zahlen.

Organische Ergebnisse, die durch SEO-Bemühungen erzielt wurden, erscheinen nur in der Mitte der Suchergebnisseite. Das Ausmaß, in dem Sie Ihre Website in Bezug auf Onsite- und Offsite-SEO optimiert haben, entscheidet darüber, ob Ihre Inserate in den Top-Positionen oder auf der ersten Suchergebnisseite erscheinen können oder nicht.

Bei der Suchmaschinenoptimierung können Sie Positionen auf der ersten Seite in den Suchergebnissen erreichen, wenn Sie Ihre Website effektiv optimiert haben.

Gesamtkosten

Direkte Investition bei PPC

PPC-Kampagnen erfordern einige direkte Investitionen, um Online-Traffic von Suchmaschinen zu erhalten. Wenn Sie Google Adwords nutzen, hängen die Gesamtkosten für die Inanspruchnahme des Dienstes von Faktoren ab, die den Erfolg einer einzelnen Werbemaßnahme bestimmen, z. B.:

  • Popularität des Keywords
  • Anzahl der Inserenten, die ein bestimmtes Keyword verwenden
  • Anzahl der Websites, die Anzeigenpositionen für ein bestimmtes Keyword haben

Bei PPC müssen Sie nur für die Klicks auf Ihre Anzeigen zahlen, nicht für die Anzeigenaufrufe. Dabei können Sie Ihr Tagesbudget für die PPC-Anzeigenkampagne im Voraus festlegen, indem Sie eine Schätzung der durchschnittlichen Kosten pro Klick (CPC) für Ihre angestrebten Keywords berechnen. Das Google Keyword-Tool, das zu Google Adwords gehört, liefert Ihnen eine Schätzung der CPC für jedes Keyword.

Die Kosten pro Keyword sind sehr unterschiedlich. Von ein paar Rappen bis hin zu 4-5 Franken habe ich schon alles gesehen. Oft liegt man bei wichtigen Begriffen bei circa einen Franken pro AdWord-Klick.

Indirekte Kosten bei SEO

Obwohl SEO keine direkten Investitionen erfordert, ist viel Mühe und harte Arbeit nötig. Und Mühe und Arbeit sind versteckte Kosten. Im Allgemeinen gibt es für jedes hochrangige Keyword eine erhöhte Konkurrenz, für die Sie einen großartigen SEO-Plan und eine vollständig optimierte Website benötigen, um einen der vorderen Plätze in den Suchmaschinen zu erreichen.

Wenn Sie keine Ahnung von SEO haben, müssen Sie SEO-Experten beauftragen, um Suchmaschinen-Traffic auf Ihre Website zu bringen. Diese optimieren Ihre Webseite technisch, schreiben laufend neue Beiträge und versuchen, Backlinks zu erhalten.

Es fallen keine direkten Kosten an, und Sie zahlen keine feste Gebühr, um auf die erste Seite der Suchmaschinen zu gelangen. Und unter uns: Jeden, der die erste Seite verspricht, würde ich schon mal stark hinterfragen, denn man kann es nicht garantieren. Wir haben über 120 Keywords für uns auf der ersten Seite bei Google. Daher wissen wir, wie schwer es ist. Wenn Sie es nicht selbst tun können, müssen Sie möglicherweise für professionelle SEO-Dienstleistungen bezahlen.

Traffic-Potenzial

Welche dieser beiden digitalen Marketingstrategien kann Ihnen helfen, mehr Online-Traffic auf Ihre Website zu bringen?

PPC-Anzeigen können Ihnen zu einer höheren Anzahl von Klicks verhelfen. Aber das bedeutet auch, dass Sie mehr für Ihre Werbemassnahmen bezahlen müssen.

Andererseits ist organischer Traffic durch SEO ein kontinuierlicher Prozess, solange Sie in den Suchmaschinenergebnissen für Ihre gezielten Keywords auf einer der vorderen Positionen stehen.

Konversionen

Es reicht nicht aus, Online-Verkehr auf Ihre Website zu bekommen. Sie müssen Ihre Online-Besucher auch in Kunden umwandeln. Wenn Sie für PPC hochgradig optimierte und zielgerichtete Werbekampagnen einsetzen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Besucher konvertieren, größer als bei der organischen Suche. Allerdings kosten PPC-Anzeigen auch mehr als SEO-Massnahmen.

Bei der Suchmaschinenoptimierung können Ihre Webseiten für verschiedene Keywords ranken, so dass die Online-Nutzer möglicherweise nicht genau nach dem Produkt oder der Dienstleistung suchen, die auf einer bestimmten Landing Page erwähnt wird.

Im Allgemeinen ist organischer Traffic besser als andere Arten von Traffic, einschließlich sozialer Medien. Allerdings ist SEO-Traffic nicht so gut wie PPC-Traffic, wenn es um Konversionen geht.

Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von PPC

PPC-Anzeigen können dazu beitragen, dass Sie für einige beliebte Suchbegriffe innerhalb eines Tages auf der ersten Seite der Suchmaschinen erscheinen. Diese Art Anzeigen werden häufig verwendet, um für Angebote zu werben, die nur für einen kurzen Zeitraum gelten. Oder man setzt sie ein, um den Bekanntheitsgrad einer Marke während der Markteinführung eines Unternehmens zu steigern, während Sie an der Optimierung Ihrer organischen Suche arbeiten.

Letztendlich sind PPC-Anzeigen am besten für Zeiten geeignet, in denen Sie sofortige Ergebnisse benötigen. Es ist eine kurzfristige Strategie, um Besucher auf Ihre Website oder Landing Page zu bringen. Aber im Gegensatz zu organischen SEO-Strategien kosten PPC-Anzeigen etwas.

Ob sich diese Kosten lohnen, hängt vom Return on Investment (ROI) ab. Nehmen wir an, Ihre Anzeige erhält 30 Klicks zu je 2 CHF. Wenn nur einer dieser Klicks zu einem Verkauf im Wert von 60 CHF führt, haben Sie ein ausgeglichenes Ergebnis. Solange Sie mit dem, was Sie verkaufen, einen hohen ROI erzielen, lohnt sich Ihre Kampagne.

Vorteile und Nutzen von SEO

Die Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen ist am besten für Unternehmen geeignet, die für gleichbleibende Keywords ranken wollen. Wenn Sie beispielsweise immer für eine bestimmte Dienstleistung oder ein bestimmtes Produkt ranken wollen, ist SEO für Sie vorteilhafter, als ständig für PPC-Anzeigen zu bezahlen, um Leads auf Ihre Website zu bringen.

Ausserdem werden organische Ergebnisse mit grösserer Wahrscheinlichkeit angeklickt als PPC-Anzeigenergebnisse. Die Menschen kennen in der Regel den Unterschied zwischen beidem und vertrauen den regulären Suchergebnissen eher als den bezahlten Ergebnissen.

Beispiel: KMU Digitalisierung

Für unsere Webseite haben wir den langfristigen Ansatz gewählt und setzten stark auf die Content Marketing-Strategie. So sieht unsere Strategie aus:

  • Wir publizieren aktuell 2-3 Blogbeiträge pro Woche
  • Diese Blogbeiträge kommunizieren wir via Social Media
  • Einmal pro Monat informieren wir Kunden und Interessenten via Newsletter über alle Artikel, die in dem entsprechenden Monat publiziert wurden
  • Ab und an publizieren wir auch Artikel bei LinkedIn und externen Medien. Dadurch erhalten wir zusätzlich Reichweite und wertvolle Backlinks.

Im Screenshot anbei sehen Sie das Plugin “Google Site Kit”.
Eine Grafik zeigt die Anzahl der Leser an und wie diese auf die Seite kommen. Hier sieht man zum einen, dass sich am Wochenende deutlich weniger Leute mit unseren Blogthemen beschäftigen und dass keine Besucher über gekaufte (PPC) Massnahmen auf unserer Seite landen. Die organische Suche bei Google dominiert, und rund 22% der Besucher kommen direkt auf unsere Seite. Soziale Medien und Weiterempfehlungen von anderen Seiten sind absolut marginal.

Print Screen Google Site KitWebseite Besucher KMU Digitalisierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn wir nun die Kosten anhand eines fiktiven Beispiels vergleichen, sieht man den frappanten Unterschied zwischen den beiden Ansätzenschnell. Gehen wir von folgenden Informationen aus:

Kosten PPC

AdWord für 1 Franken pro Klick, bei 100 Klicks macht dies 100 CHF; nicht eingerechnet sind die Kosten für ein allfälliges Management der AdWords-Kampagne.

Kosten SEO

Kampagne & Redaktionsplan 5000 CHF pro Jahr / 365 Tage = 14 CHF pro Tag

1 Artikel pro Woche CHF 120 für 100 Besucher, 2 Artikel für 500 und 3 Artikel für 1000 Besucher; 17 CHF Pro Artikel

PPC oder SEO - Kurzfristige vs. langfristige digitale Marketing Strategie Kostenvergleich pro Tag by KMU Digitalisierung

 

 

 

Hier ist es wichtig zu bedenken, dass einmal publizierte Artikel nicht weg sind. Nein, diese helfen Tag für Tag, Monat für Monat und teils über Jahre für ein gutes Ranking in den Suchmaschinen.

Content Marketing ist absolut nachhaltig. Es kann Ihnen zudem (je nach Unternehmen und Webseite) auch Türen zu mehr Einnahmen öffnen. Dies kann durch den Verkauf von Bannern, Platzierung von Gastbeiträgen oder das Erwähnen von Produkten mittels Affiliate-Links geschehen. Jedoch muss man gerade in einem Firmenblog vorsichtig vorgehen. Und vielleicht macht es in bestimmten Fällen auch keinen Sinn.

Nachteil von SEO gegenüber PPC

SEO ist ein nachhaltiger Ansatz, hat aber einen einen grossen Nachteil: Er ist langsam. Damit SEO greift und Artikel gerankt werden, sind mindestens 6 Monate notwendig, idealerweise 8 und mehr. Es braucht die Zeit, damit Google und die Crawler Ihren Content als wertvoll taxieren und entsprechend hoch einstufen.

Für kurzfristige Abverkaufskampagnen von Produkten ist SEO nicht geeignet. Es ist daher an Ihnen, zwischen kurzfristigem Erfolg oder langfristiger, nachhaltiger Positionierung abzuwägen. Natürlich kann man auch beide Strategien gleichzeitig einsetzen – wenn man das Budget hat!

Über uns

KMU Digitalisierung ist ein kundenorientierter Dienstleister für digitales Marketing mit Sitz in Aarau, Schweiz. Besuchen Sie unsere Website, um mehr über unsere Dienstleistungen zu erfahren oder kontaktieren Sie uns für eine individuelle Betreuung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.