Multichannel-Marketing KMU Digitalisierung Schweiz
Voiced by Amazon Polly

Multichannel-Marketing ist die Optimierung der Kundenbindung entsprechend der Art und Weise, wie Kunden über digitale und traditionelle Kanäle in Verbindung treten, einkaufen und kaufen wollen.

Es wird so ausgerichtet, dass kontinuierliche Interaktionen entstehen, die messbare, differenzierte und überzeugende Erfahrungen schaffen.

Der heutige Artikel erklärt, was Multichannel-Marketing ist, welchen Nutzen es hat, welche Grundelemente es beinhaltet und wie es in das Marketing für KMU integriert werden kann.

Was bedeutet Multichannel-Marketing?

Unter der Definition Multichannel-Marketing versteht man die Interaktion mit Kunden über eine Kombination von indirekten und direkten Kommunikationskanälen – Websites, Einzelhandelsgeschäfte, Versandkataloge, Direktwerbung, E-Mail, Mobiltelefon usw.

Es gibt Kunden die Möglichkeit, daraufhin etwas zu unternehmen – vorzugsweise Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu kaufen – über den Kanal ihrer Wahl. Vereinfacht ausgedrückt, geht es beim Multichannel-Marketing um Wahlmöglichkeiten.

Wichtigkeit von Multichannel-Marketing

Multichannel-Marketing ist aus dem einfachen Grund wichtig, weil Sie dort sein müssen, wo Ihre Kunden sind. Und sie sind überall.

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Kunden heute viel mehr Kontrolle über den Kaufprozess haben als die Vermarkter. Dank der Vielzahl der verfügbaren Kanäle haben die Kunden mehr Auswahl als je zuvor, wenn es darum geht, wie sie Informationen erhalten wollen.

Es gibt heute mehr Möglichkeiten, Kunden zu erreichen – in Bezug auf die Anzahl und Vielfalt der Kanäle – als wir uns vor nicht allzu langer Zeit hätten vorstellen können.

Und da die Zahl der Kanäle weiter zunimmt und dies auch in Zukunft tun wird, wird die Notwendigkeit, Multichannel-Marketing zu betreiben, nicht nur eine gute Idee, sondern eine entscheidende sein.

Mehr Möglichkeiten durch neue Kanäle

Multichannel-Marketing basiert auf der Tatsache, dass die Kunden mehr Möglichkeiten als je zuvor haben, um sich über Produkte zu informieren. Die Ausbreitung der verfügbaren Kanäle hat die Marketingabteilungen dazu veranlasst, ihre Präsenz auf diesen Kanälen zu erhöhen.

Vor allem auch, um ihre Bemühungen im Bereich des Kundenbeziehungsmanagements (CRM) auszubauen. Eine hervorragende Software dafür ist die Zoho CRM.

Die alten Marketingmethoden wie die Nutzung von Printmedien, Telefonmarketing und Radio- und Fernsehsendungen sind nicht mehr der alleinige Fokus der Marketingabteilungen.

Diese Methoden sind zwar immer noch vorhanden, aber sie sind Teil einer größeren Strategie, die auch die Neuen Medien einschließt. Die Marketingstrategien entwickeln sich mit dem sich ändernden Kundengeschmack und den Kommunikationspräferenzen weiter.

Beispiele von Multichannel-Marketing

Nehmen wir Starbucks als ein einfaches Multichannel-Marketing Beispiel. Dieses Unternehmen nutzt ein Multichannel-Marketing, indem es in seinen eigenen Läden, in Lebensmittelgeschäften und auf seiner eigenen Online-Website verkauft.

Ein anderes Beispiel wäre ein herkömmlicher Hersteller. Ein Hersteller kann seine Produkte an Vertriebshändler verkaufen, die sie an die Kunden weitergeben. Er kann auch seine eigene eCommerce-Website betreiben, um direkt an Kunden zu verkaufen.

Es gibt viele Gründe, warum ein Händler ein Multichannel Vertriebssystem nutzen möchte.

Multichannel-Marketing eCommerce

Vorteile eines Multichannel-Vertriebssystems

Die Kunden von heute kaufen aus Bequemlichkeit und um den besten Preis zu finden, über verschiedene Kanäle ein. Als Händler wollen Sie dort sein, wo Ihr Kunde ist. Dies veranlasst Händler, ihr Geschäft auf neue Kanäle auszuweiten und von den Vorteilen zu profitieren.

Einige unmittelbare Vorteile, die Sie von einer starken Multichannel-Marketing Strategie erwarten können, sind:

Gesteigerte Markenbekanntheit

Wenn Sie über mehrere Plattformen interagieren, werden Sie von Ihren Nutzern leichter erkannt und Ihre Marke erhält mehr Aufmerksamkeit.

Verbesserte Konversionen

Wenn Sie über den vom Kunden gewählten Kanal erreichbar sind, wird Ihre Marke direkt mit einem höheren Maß an Engagement und Konversionen in Verbindung gebracht.

Höhere Umsätze

Mehr kanalübergreifende Kaufmöglichkeiten bedeuten, dass die Kunden bereitwilliger kaufen, was sich in zusätzlichen Transaktionen, mehr Up-Selling und mehr Cross-Selling niederschlägt.

Bessere Kundenkenntnis

Jeder Kanal und jeder Customer Journey Touchpoint bietet Kundeneinblicke. Wenn Sie verfolgen, wie die Nutzer über alle Ihre Kanäle hinweg interagieren, erfahren Sie mehr über ihre Vorlieben und können das Erlebnis noch besser personalisieren.

Größere Reichweite der Inhalte

Wenn Sie in qualitativ hochwertige Inhalte investieren, diese aber nicht richtig verbreiten, maximieren Sie Ihre Rendite nicht. Wenn Sie Ihre Inhalte über mehrere Kanäle wie E-Mail, soziale Netzwerke, Partner usw. über Ihre Website hinaus verbreiten, können Sie Ihre Autorität in diesem Bereich steigern.

Erhöhte Markenkonsistenz

Eine Mehrkanalstrategie erfordert, dass Ihre Markenbotschaft über alle Kanäle hinweg konsistent ist. Diese Maßnahme wird Sie wahrscheinlich dazu veranlassen, Ihre bestehende Markenkonsistenz zu überprüfen und zu verbessern.

Gleiche Kunden in neuen Kanälen erreichen

Ein Multichannel-Vertriebssystem ermöglicht es Ihnen, Ihren Kunden neue Kanäle zum Einkaufen anzubieten. Anstatt immer im Geschäft einkaufen zu müssen, können Ihre Kunden bequem online oder in einem anderen Geschäft, z. B. einem Lebensmittelgeschäft oder Kaufhaus einkaufen. Sie ermöglichen es Ihren Kunden so einzukaufen, wie sie es möchten.

Bieten Sie ein Omnichannel-Erlebnis

Kunden erwarten, dass sie über mehrere Kanäle recherchieren und einkaufen können. Sie werden zwischen verschiedenen Kanälen hin- und herwechseln, um sicherzustellen, dass sie den besten Preis erhalten und nach ihren Wünschen einkaufen.

Wenn Sie Ihr Produkt über mehrere Kanäle anbieten, können Sie das Omnichannel-Erlebnis bieten, nach dem die Kunden suchen.

Was ist der Hauptunterschied zwischen Omnichannel und Multichannel?

Wenn Sie Ihre Dienstleistungen verbessern und Ihre Marke auf dem Markt stärken wollen, ist es essenziell, aufmerksam zu sein und zu wissen, wie Sie zwischen den wichtigsten Dienstleistungs- und Verkaufsstrategien wählen können.

Daher sollten Sie den Unterschied zwischen Omnichannel und Multichannel kennen, um auf einem sich ständig verändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wenn wir Multichannel-Marketing vs. Omnichannel in einem Wort zusammenfassen könnten, dann wäre es: Integration. Wie Multichannel-Marketing funktioniert, haben wir Ihnen weiter oben erklärt. Im Folgenden erklären wir Ihnen, woraus die Omnichannel Strategie besteht.

Wie funktioniert das Omnichannel Modell?

Omnichannel ist ein einheitliches Servicemodell, das sich auf das Kundenerlebnis konzentriert. Sein Hauptziel ist die Integration aller im Unternehmen verfügbaren Kanäle, ob online oder offline, um den Kunden einen besseren Service und ein umfassenderes Einkaufserlebnis zu bieten.

Wie das Multichannel Modell bietet auch das Omnichannel Modell mehrere Kanäle für den Kundenservice mit dem Unterschied, dass sie hier integriert arbeiten, sodass einer den anderen ergänzt.

Die Grundsätze einer Omnichannel Strategie sollten für alle Bereiche eines Unternehmens gelten. Die Prämisse lautet: Von der Marketingkampagne bis zum Kundendienst müssen alle Interaktionen mit dem Verbraucher einheitlich sein.

In diesem Modus wird die Kommunikation über alle Kanäle hinweg priorisiert, wobei die gleiche visuelle Identität verwendet wird. Darüber hinaus hat der Kunde Zugang zu den gleichen Preisen, Aktionen und Zahlungsbedingungen, egal welchen Kanal er wählt.

Ein weiteres sehr wichtiges Merkmal von Omnichannel ist die Kontinuität des Services. Das heißt, selbst wenn der Kunde den Kanal wechselt, wird sein Anliegen dort fortgesetzt, wo er bei seinem letzten Kontakt aufgehört hat. Schauen wir uns ein praktisches Beispiel an:

Ein Kunde kann durch einen Kommentar zu einem Beitrag auf der Facebook-Seite der Marke Kontakt aufnehmen, dann auf die Website gehen, um weitere Informationen über das Produkt zu erhalten und den Kauf im Ladengeschäft abzuschließen. Wichtig ist, dass diese gesamte Reise kontinuierlich und ohne Unterbrechung stattfindet.

Die Mission lautet Multichannel-Marketing

Als KMU sollten Sie die Strategie festlegen, die Sie umsetzen wollen. Die Verwechslung einer Strategie mit einer anderen kann zu ernsteren Problemen führen. Wenn Sie sich nicht klar ausdrücken, können Sie den Kunden und auch die Mitarbeiter des Unternehmens verwirren. Es ist wichtig, den Verbraucher und das Produkt, das Sie verkaufen wollen, zu kennen, um die richtige Strategie festzulegen.

Wenn Sie nach einer Einführung in Multichannel oder Omnichannel Strategien für Ihr Unternehmen suchen, kontaktieren Sie Ihre Experten für Digitalisierungen von KMU.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.