Marketing KMU Digitalisierung Schweiz
Voiced by Amazon Polly

Für Webseiten gibt es keine bessere Lösung als WordPress. Das ist unsere Meinung. Und nicht nur unsere: WordPress ist ein äußerst beliebtes CMS – Content Management System, das den Markt mit 50-70% Marktanteil beherrscht.

Über 409 Millionen Menschen sehen sich jeden Monat mehr als 20 Milliarden Webseiten an. Und die Nutzer verfassen jeden Monat etwa 70 Millionen neue Beiträge und 77 Millionen neue Kommentare. WordPress kann über 120 Sprachen beherbergen, darunter Englisch, Spanisch, Indonesisch, Portugiesisch, Französisch, Russisch, Deutsch, Italienisch, Türkisch und Niederländisch.

Heute sprechen wir darüber, warum lokales Marketing wichtig für Ihre Firma ist. Dann sehen wir uns 6 Möglichkeiten an, wie Sie eine lokale Marketingstrategie für Ihre WordPress-Webseite nutzen können. Und zum Schluss zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Plugins, freiberuflichen Übersetzern oder Lokalisierungsdiensten ein mehrsprachiges Publikum aufbauen können.

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihren Webauftritt zu lokalisieren? Kunden in Ihrer Nähe (Aarau, Chur, Interlaken), Ihrem Liefergebiet oder Sprachraum anzusprechen? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie dies erreichen können!

Was ist lokales Marketing?

Lokalisierung ist der Prozess der Anpassung von Inhalten und Websites an die Bedürfnisse eines bestimmten regionalen Gebiets. Marketing ist der Prozess der Förderung von Produkten, Dienstleistungen oder, in diesem Fall, Ihrer Webseite.

Lokalisiertes Marketing ist daher der Prozess der Lokalisierung Ihrer Marketingstrategien. Auf Ihre Webseite angewandt, bedeutet dies, dass Sie Ihren Online-Auftritt an unterschiedliche Kontexte wie Standort, Kultur oder Markt anpassen.

Um ein wirklich mehrsprachiger WordPress-Blog zu sein, müssen Sie Ihre Sprache und Ihre Inhalte anpassen. Das bedeutet, dass Ihr E-Mail-Marketing, Ihr Inbound-Marketing, Ihre sozialen Medien und alle anderen Aspekte des Marketings für Ihre Website ebenfalls für Ihr Zielpublikum optimiert werden sollten. Sie können eine lokalisierte Website selbst erstellen.

Denken Sie daran, dass Sie nicht nur die Sprache, sondern auch den Standort berücksichtigen müssen. Wenn Sie sich beispielsweise an Kunden in der Romandie wenden, wird Ihr Marketing anders aussehen, als wenn Sie sich an ein französisches Publikum in Paris wenden. Sie müssen also Ihre Marketingstrategien entsprechend anpassen.

Warum ist lokales Marketing wichtig?

Um die Zielgruppe zu erreichen, die Sie ansprechen wollen, müssen Sie entsprechend handeln und reden. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass Sie mit Ihrer Zielgruppe auf natürliche Weise in Kontakt treten müssen, ihre Sprache sprechen und ihre Kultur kennen. Neben der Übersetzung Ihrer Website für eine bestimmte Zielgruppe sollten Sie auch Ihre Inhalte für diese Zielgruppe aufbereiten.

Um Ihr Zielpublikum wirklich zu verstehen, müssen Sie eine mehrsprachige Website erstellen, lokalisierte Inhalte verwenden und eine lokalisierte Marketingstrategie entwickeln. Die Lokalisierung ist eine Möglichkeit, mit Ihrer Zielgruppe auf ihre Art und Weise in Kontakt zu treten. Wenn Sie Lokalisierungsstrategien für Ihr Marketing verwenden, fördern Sie das, was für die jeweilige Region relevant ist, anstatt eine allgemeine Marketingstrategie anzuwenden, die für Ihr spezielles Publikum möglicherweise nicht funktioniert.

7 Wege für eine lokalisierte Marketingstrategie mit WordPress

Buy local or bye bye local sign in window

Lokales Marketing unterstützt Ihren lokalen Verkauf – Foto von Arthur Franklin auf Unsplash

Da Sie jetzt eine bessere Vorstellung davon haben, was lokalisiertes Marketing ist, möchten wir im folgenden 6 Wege aufzeigen, wie Sie eine lokalisierte Marketingstrategie für Ihren WordPress-Blog anwenden können.

1. Inbound-Marketing

Inbound-Marketing konzentriert sich auf organische Wege, um für Ihre Website zu werben. Dazu gehört vor allem die Erstellung und Verbreitung von Inhalten, die Besucher auf Ihre Website ziehen. Content Marketing sollte ein wichtiger Teil Ihres Inbound Marketings sein.

Für Ihren WordPress-Blog müssen Sie eine Menge Inhalte kuratieren, um eine lokalisierte Marketingstrategie anzuwenden. Das bedeutet, dass die Blogbeiträge auf Ihr lokales Publikum zugeschnitten sein sollten. Wertvolle Inhalte, die Ihre Zielgruppe verstehen kann, können dazu beitragen, die Erfahrung jedes Ihrer Zielnutzer zu personalisieren.

Wenn Sie auf Australien abzielen, kann das Erstellen und Kuratieren von Inhalten bedeuten, dass Sie in Ihrem WordPress-Blog Inhalte zu aktuellen Themen, Nachrichten und immergrünen Inhalten erstellen, die die Australier ansprechen. Das könnte bedeuten, dass Sie in Ihrem Unterhaltungsnachrichten-Blog auf die Show Bluey verweisen, auf einer Immobilienseite über die Immobilienpreise in Sydney berichten oder ein Surf-Report-Widget zu einem lokalen Sportartikel-Onlineshop hinzufügen. Sie sollten auf Nachrichtenquellen und soziale Medien achten, um Themen zu finden, die für Ihr Publikum direkt relevant sind.

Da eine der Hauptaufgaben des Inbound-Marketings darin besteht, Markenbekanntheit zu schaffen, kann das Erreichen eines Zielgebiets durch lokalisiertes Inbound-Marketing Möglichkeiten für Ihren WordPress-Blog schaffen. Zum Beispiel können Sie durch lokalisiertes Marketing in Australien nicht nur in Sydney, sondern auch in Melbourne und an anderen Orten in Australien Markenbewusstsein schaffen.

2. Mehrsprachige Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Mehrsprachige Suchmaschinenoptimierung (kurz SEOist ebenfalls von zentraler Bedeutung. Durch die Anwendung von lokalisiertem Marketing über mehrsprachige SEO auf Ihrer Website können Sie Ihre Chancen auf ein Ranking in Google für bestimmte Standorte erhöhen. In Aarau zum Beispiel werden Sie in Google CH ranken, aber in London müssen Sie in Google UK ranken.

Um mehrsprachige SEO auf Ihrer Website anzuwenden, bestimmen Sie Ihre Zielgruppen und beginnen Sie dann mit der Keyword-Recherche. Ermitteln Sie Schlüsselwörter für bestimmte Regionen und Sprachen, indem Sie ein maßgeschneidertes Suchtool verwenden, das sich auf den Standort konzentriert. Achten Sie auch auf Metatitel und Metabeschreibungen mit diesen Schlüsselwörtern. Tools wie TranslatePress sind besonders nützlich für WordPress-Blogs und mehrsprachige SEO.

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, sollten Sie auch eine mehrsprachige Website-Struktur wie Subdomains oder Unterverzeichnisse verwenden, um spezielle Übersetzungen für Ihre Website unterzubringen. Subdomains sind in der Regel nach Sprachen oder Standorten getrennt. Es wird empfohlen, das hreflang-Tag auch für Ihre Subdomains zu verwenden. Dies ist ein spezielles Tag, das sicherstellt, dass Google den Besuchern die richtige Version Ihrer Website anzeigt – so dass die Ergebnisse die französische Version an Ihre französisch sprechenden Besucher aus der Romandie senden und nicht an Ihre deutschsprachigen Leser. Lesen Sie hier mehr über hreflang Best Practices.

3. Soziale Medien

Wie viele andere Unternehmen haben auch Sie wahrscheinlich Social Media-Konten eingerichtet, um Ihren Blog zu bewerben. Diese können in Ihre Zielsprachen übersetzt werden, aber die Lokalisierung sozialer Medien ist mehr als nur eine Übersetzung. Es geht auch um Inhalte, Geotags und Schlüsselwörter.

Bei der Lokalisierung geht es nicht nur darum, Ihre sozialen Medien in eine andere Sprache zu übersetzen. Was wirklich wichtig ist, ist, dass Ihre Social-Media-Beiträge kuratierte Inhalte sind, die an eine bestimmte Kultur angepasst sind, also eine Inhaltslokalisierung.

Da sich in den sozialen Medien alles um Trendthemen dreht, kann es hilfreich sein, Geotags für Ihre Hashtags zu erstellen.

Wenn Sie bisher gedacht haben, dass die Recherche von Schlüsselwörtern für soziale Medien nicht wichtig ist, liegen Sie falsch. Es ist wichtig, dass Sie die richtigen Übersetzungen für die Dialekte und Altersgruppen in Ihrem Zielgebiet finden. Die übersetzten Schlüsselwörter sollten in den Beiträgen verwendet und in die Überschriften eingefügt werden, wenn Sie Ihren WordPress-Blog bewerben. Dies kann dazu beitragen, dass Ihre Beiträge auf Social-Media-Plattformen und auch bei Google besser platziert werden.

Bei der Lokalisierung von Inhalten für soziale Medien müssen Sie auch auf die Kultur achten – vor allem auf die Popkultur in Ihrem Land. Stellen Sie sicher, dass Zeit, Datum und Rechtschreibung ebenfalls lokalisiert sind. Wenn Sie z. B. eine Veranstaltung in der Region Boston teilen, würde es keinen Sinn machen, PST zu verwenden. Achten Sie auch auf aktuelle Themen in der allgemeinen Kultur Ihrer Zielgruppe (was für Ihre sozialen Medien einfacher wird, wenn Sie Inhalte für Ihren WordPress-Blog lokalisieren). Dies kann bedeuten, dass Sie sich auf lokal gefeierte Feiertage, regionale Lebensmittel, bestimmte Musik und mehr konzentrieren.

4. Lokalisierungs-Plugins

Es gibt viele Übersetzungs-Plugins, die auch als Lokalisierungs-Plugins fungieren. Wir empfehlen diese:

Weglot: Weglot ist ein Übersetzungs-Plugin, das Ihre Website mehrsprachig machen kann. Mit Weglot müssen Sie sich keine Gedanken über Subdomains oder hreflang machen. Es ist benutzerfreundlich und für mehrsprachige SEO optimiert.

Geo My WP: Für standortbezogenes Marketing, wie z. B. lokalisiertes Marketing, benötigen Sie einige Geotags in Ihrer Lokalisierungsstrategie. Geo My WP verfügt über Geolocation und Mapping, so dass Ihre Nutzer Beiträge anhand von Adresse, Standort, Entfernung und mehr finden können.

Yoast Local SEO: Yoast Local SEO ist unser Liebling. Wenn Sie Ihre SEO wirklich gezielt einsetzen möchten, ist Yoast das richtige Plugin. Und mit dem Local-Addon kann es Ihre Chancen auf ein Ranking basierend auf Standort, mehrsprachiger SEO und mehr erhöhen. Es kümmert sich um die gesamte technische SEO für Sie.

5. Lokale Zahlungsmethoden

In der Schweiz ist die QR Rechnung unerlässlich. Und die Bezahl-App Twint ist stark im Kommen. In anderen Ländern gibt es andere Zahlungsformen und Zahlungsmittel, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten, um erfolgreich zu sein.

6. Werben und Backlinks aus der Region

Die Lokalen Medien zu bearbeiten einen Pressebericht abzudrucken ist aufwändig oder ohne Beziehungen teils nicht möglich, denn lokale Medien werden meist überregional und für verschiedene Regionen produziert. Aber wir haben da einen Geheimtip. Platzieren Sie 6 mal im Jahr Ihre Artikel im 5. grössten Online Newsmagazin der Schweiz – im Lokal Teil. Hier erreichen Sie Ihre Zielgruppe ohne Streuverlust. Sie sprechen Ihre lokalen Kunden an und dies ist nicht mal teuer. Details hier über lokales SEO-Marketing.

7. Lokale Lieferdienste

Lieferdienste wie zum Beispiel Voilà in Aarau bringen Ihnen physisch oder online bestellte Produkte nach Hause, per Velokurier. Es muss nicht unbedingt ein Lieferriese wie FedEx sein, das Produkte selbst an die entlegensten Orte bringt. Lokale Lösungen sind oft schneller. Gerade in einer Pandemie ist es von Vorteil, den Laden zum Kunden zu bringen, wenn die Kunden nicht in den Laden können.

Mit lokalisiertem Marketing ein mehrsprachiges Publikum ansprechen

woman sitting on sofa with MacBook Air

Foto von Steinar Engeland auf Unsplash

Der Aufbau eines mehrsprachigen Publikums mit lokalisiertem Marketing für Ihren WordPress-Blog hängt stark von Ihrer Strategie zur Lokalisierung von Inhalten sowie von Ihrer mehrsprachigen SEO ab. Wenn Sie dies erfolgreich tun, kann Ihre Markenbekanntheit Ihre lokalen Kunden, Ihren Traffic und möglicherweise Ihre Konversionen erhöhen.

Sie können mit kostenlosen Plugins, lokalen Freiberuflern oder Lokalisierungsdiensten arbeiten, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Mit kostenlosen Plugins können Sie Ihre WordPress-Lokalisierungen maximal anpassen, aber Sie müssen sich selbst um die Recherche und die Übersetzungen kümmern. Mit Lokalisierern hingegen können Sie die besten Marketing-Strategien für Ihre WordPress-Site zu Rate ziehen. Und mit Lokalisierungsdiensten können Sie einen Profi mit der Übersetzung, Lokalisierung und Erstellung lokaler Inhalte beauftragen. Die meisten Unternehmen unterstützen Sie während des gesamten Prozesses. Aber es liegt an Ihnen, welche Sie in Anspruch nehmen und welche die beste Lösung für Ihre WordPress-Website ist.

Die Anwendung von lokalisiertem Marketing auf Ihre WordPress-Website muss nicht schwierig sein. Es erfordert eine Kombination von Marketingstrategien für bestimmte Regionen und bestimmte Zielgruppen, aber es ist durchaus machbar.

Denken Sie daran, dass Sie mehr Arbeit haben werden, wenn Sie mehr Standorte ermitteln. Wenn Sie zehn verschiedene lokale Websites haben, wird jede von ihnen ihre eigene, lokalisierte Strategie haben. Ich empfehle daher, klein anzufangen, mit zwei oder drei. Wenn Sie es klein halten, ist es einfacher, Ihre Inhalte zu kuratieren und Geotags, SEO und soziale Medien strategisch zu nutzen. Je mehr optimierte Beiträge Sie haben, die für Ihr lokales Publikum relevant sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie dessen Aufmerksamkeit erregen. Sie werden die Früchte Ihrer Bemühungen sehen, entweder in Form eines Rankings bei Google vor Ort, eines Anstiegs der Besucherzahlen auf Ihrer Website oder in Form von mehr Käufern in Ihrem WooCommerce-Shop.

Lokale Suchstatistiken

Dank des Pigeon-Updates von Google im Jahr 2014 haben kleinere lokale Unternehmen nun die Möglichkeit, lokale Zielgruppen in einem Bereich anzusprechen, der bisher von großen Unternehmen genutzt wurde. Wenn es richtig gemacht wird, kann lokale Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu hochgradig konvertierenden Leads und lokalem organischem Traffic führen (Safari Digital, n.d.). Die Zahlen und Statistiken mögen von Branche zu Branche und von Ort zu Ort abweichen – aber Sie sind so deutlich, dass es ein Fehler wäre diese zu ignorieren.

  • 88% der Verbraucher, die eine lokale Suche auf ihrem Gerät durchführen, besuchen innerhalb einer Woche ein physisches Geschäft (SMA Marketing, 2021).
  • 72% der Nutzer, die eine lokale Suche durchführen, besuchen ein Geschäft im Umkreis von 5 Kilometern um ihren derzeitigen Wohnsitz (SMA Marketing, 2021).
  • 61% der mobilen Nutzer werden sich eher an ein lokales Geschäft wenden, wenn dieses eine mobilfreundliche Website hat (SMA Marketing, 2021).
  • 88% der Nutzer verlassen sich auf Online-Bewertungen genauso wie auf persönliche Empfehlungen (SMA Marketing, 2021).
  • 86% der Nutzer suchen auf Google Maps nach der Adresse eines Unternehmens (SMA Marketing, 2021).
  • 78% der ortsabhängigen mobilen Suchen führen zu Offline-Käufen (SMA Marketing, 2021).
  • Unternehmen, die ein aussagekräftiges Keyword im Firmennamen haben, rangieren 1,5 Plätze höher als Unternehmen ohne Keyword (SMA Marketing, 2021).
  • 46% der Google-Suchanfragen werden mit lokalen Zielen im Hinterkopf durchgeführt (SMA Marketing, 2021).
  • In den letzten Jahren sind die Suchanfragen “in meiner Nähe” um 500% gestiegen (SMA Marketing, 2021).

Fazit: Lokales Marketing bringt´s!

Lokales Handeln muss sich nicht nur auf den Kauf von Biogemüse beschränken, sondern auch auf die Ansprache lokaler Kunden durch lokalisiertes Marketing.

Lokalisierung ist einer der ersten Schritte, um die Erfahrung Ihrer Benutzer wirklich zu personalisieren. Sie ist auch der erste Schritt zur Globalisierung Ihres WordPress-Unternehmens. Plugins, Lokalisierer und Lokalisierungsdienste helfen Ihnen dabei.

Beginnen Sie also noch heute mit der Lokalisierung! Sprechen Sie als Coiffeur in Chur Ihre Zielgruppe in Chur an und nicht jene aus St. Gallen. Lokales Marketing verringert den Streuverlust und macht Sie erfolgreicher!

2 Kommentare
  1. texte.cloud
    texte.cloud sagte:

    Ein ausgezeichneter Artikel zu diesem Thema, Dankeschön. Suchmaschinenoptimierung
    ist und bleibt ein spannendes Anliegen. Egal, ob Neueinsteiger oder erfahren auf
    dem Gebiet, die Suchmaschinenoptimierung fasziniert.
    Für mich gibt es keinen größeren Erfolg, Positionen und somit Traffic
    steigern zu können. In diesem Sinne, weiter so und schönes Wochenende!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.