Site icon KMU Digitalisierung

Was sind Outbound-Marketing und Inbound-Marketing und wie unterscheiden sie sich?

Outbound-Marketing Inbound-Marketing KMU Digitalisierung Schweiz

Photo by Campaign Creators on Unsplash

Je nach Art Ihres Unternehmens müssen Sie entscheiden, welche Marketingstrategien am effektivsten sind.

Inbound Marketing und Outbound Marketing können Hand in Hand arbeiten, um unglaubliche Ergebnisse zu erzielen, aber es gibt Unterschiede, die Sie kennen sollten, um das Beste aus ihnen herauszuholen.

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über diese Strategien wissen müssen, damit Sie entscheiden können, welche für Sie am besten geeignet ist oder ob Sie beide anwenden möchten.

Darum geht es im Beitrag

Inbound Outbound Marketing Definition

Fangen wir mit Inbound Marketing an. Dies ist eine nicht-intrusive Methode, die sich darauf konzentriert, Kunden durch Aktionen auf Ihre Website zu locken, die in jeder Phase der Customer Journey einen Mehrwert bieten.

Zum besseren Verständnis des Konzepts: Beim Inbound Marketing sind es die Nutzer, die in der Anfangsphase ihres Kaufprozesses, d. h. wenn sie feststellen, dass sie einen Bedarf haben, freiwillig Ihre Website besuchen.

Die Gründe, warum diese Nutzer Ihre Website besuchen, können unterschiedlich sein: Vielleicht haben sie eine Suche bei Google durchgeführt und Sie sind in den Ergebnissen erschienen. Es könnte auch sein, dass sie einen Artikel in Ihrem Blog oder in Ihrem Newsletter gelesen haben und Ihre Inhalte gut fanden. Schließlich haben sie Sie vielleicht organisch über Ihre sozialen Medien gefunden.

Wenn diese Nutzer Ihre Website betreten, entdecken sie Informationen und Ressourcen, die einen Mehrwert für sie darstellen. Dadurch lernen sie Ihr Unternehmen besser kennen und werden schließlich zu Ihren Kunden.

Damit Ihre Inbound-Marketing-Strategie wirklich effektiv ist, ist es wichtig, dass Sie Ihre potenziellen Kunden gut kennen: Wer sind sie? Was wollen sie? Welche Informationen brauchen sie? Eine Marketing Automatisierung kann Ihnen da hervorragend helfen. Auf diese Weise können Sie ihnen Inhalte anbieten, die für sie wertvoll sind.

Und was ist Outbound Marketing?

Man könnte sagen, dass Outbound Marketing traditionelle Werbung ist. Sie basiert auf einer Methodik, die sich auf das Produkt konzentriert und die Vorteile des Kaufs einer bestimmten Marke und deren Nutzen aufzeigt.

Die Verbreitungskanäle für diese Art von Strategie sind in der Regel die traditionellen Medien wie Radio, Presse, Fernsehen, Internet-Banner usw.

Ziel dieser Methode ist es, die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden zu erregen, wo auch immer er sich befindet. Die Kommunikation dabei ist unidirektional. Es werden Informationen gesendet, aber das Ergebnis dieser Inhalte beim Empfänger ist nicht bekannt.

Eindeutige Beispiele für Outbound-Marketing sind z. B. die Werbung von großen Marken im TV oder auf Plakaten. Sie erreichen mit ihrer Werbung Millionen von Menschen, ganz egal, ob Interesse besteht oder nicht und die Ergebnisse sind nicht immer messbar.

Unterschiede zwischen Inbound Outbound Marketing

Outbound-Marketing nutzt aggressive und wirkungsvolle Methoden, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu erregen und ihnen das angebotene Produkt und seine Qualitäten vorzustellen.

Inbound-Marketing versucht die Buyer Persona auf nicht-invasive Weise durch die Erstellung wertvoller Inhalte anzusprechen, die ihnen bei der Lösung ihres Problems helfen.

Beim Outbound-Marketing dringt die Marke auf direktem Wege zum Kunden vor. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn wir ein YouTube-Video ansehen und unerwartet eine Werbung eingeblendet wird.

Beim Inbound hingegen ist es der Nutzer, der sich auf der Suche nach Informationen und wertvollen Inhalten freiwillig an die Marke wendet.

Es handelt sich auch um zwei unterschiedliche, aber sich nicht gegenseitig ausschließende Methoden. In diesem Sinne kombinieren die Marken oder Unternehmen sie, um ein Multikanal-Narrativ zu nutzen.

Aber was ist der Unterschied zwischen Inbound und Outbound Marketing? Wir erklären die vier wichtigsten Unterschiede:

Outbound Marketing

Inbound Marketing

inbound outbound Marketing magnet

Kombination beider Marketing Strategien für Ihr KMU

Die Diskussion über Inbound Marketing vs. Outbound Marketing macht nicht wirklich viel Sinn. Diese beiden Techniken sollten nicht getrennt voneinander verstanden werden, da es – abgesehen von spezifischen Aktionen – am effektivsten ist, eine Strategie zu entwickeln, die beide Arten von Marketing umfasst.

Ihre Kombination ist der effektivste Weg, um Kunden anzuziehen, denn die eine fördert die andere. Ein Inbound Outbound Marketing Beispiel, das Sie anwenden können, ist an einer Inbound-Strategie arbeiten, und wenn der Nutzer bereit ist, können Sie ihm eine personalisierte und direktere Werbekampagne schicken.

Wenn Sie über Anzeigen in den Suchergebnissen, im Display-Netzwerk oder über Youtube Ads neue Leads für Ihre Marke gewonnen haben, zum Beispiel mit der Zoho CRM Software, ist es an der Zeit, Inbound Marketing-Kampagnen zu aktivieren. Diese werden Ihnen helfen, die potenziellen Kunden zu pflegen und ihr Vertrauen zu gewinnen.

Ein ganzheitlicher Blick auf Ihr Unternehmen ist der beste Weg, um dessen Rentabilität zu gewährleisten. Betrachten Sie Ihre Strategie also nicht als eine Frage von Inbound-Marketing oder Outbound-Marketing, sondern kombinieren Sie beides und bauen Sie Ihre Marke aus.

Brauchen Sie Hilfe bei Ihren Inbound und Outbound Marketing Strategien? Wir bei KMU Digitalisierung verfügen über ein tiefes Verständnis von Verbrauchern, Automatisierungen und Daten-Ökosystemen. Dies ermöglicht es uns, einzigartige, effiziente und innovative digitale Erlebnisse zu schaffen.

Exit mobile version