Digital Maturity Model Header
Voiced by Amazon Polly

In den letzten Jahren haben wir viel über die digitale Transformation gehört, ein grundlegender Schritt für alle Unternehmen, die weiter wachsen wollen. In letzter Zeit gewinnt jedoch ein anderes, damit zusammenhängendes Konzept immer mehr an Bedeutung. Wir sprechen hier von der sogenannten Digital Maturity bzw. Digitaler Reife eines Unternehmens.

Hat Ihr Unternehmen die digitale Reife erreicht? Wenn Sie mit diesem Konzept noch nicht vertraut sind, sollten Sie wissen, dass es eine grundlegende Voraussetzung für den Erfolg eines jeden Unternehmens auf dem modernen Markt ist. Der Begriff “digitale Reife” bezeichnet ein Stadium, in dem das Unternehmen vollständig an neue technologische Trends angepasst ist. In seinem Tagesgeschäft arbeitet es konsolidiert mit verschiedenen digitalen Prozessen.

Dies bietet eine Reihe von Möglichkeiten, die eigenen Ergebnisse zu verbessern. Wie z. B. den Zugang zu Mechanismen zur Lead-Generierung, die in der Lage sind, ein Publikum mit genau dem Profil zu erreichen, nach dem die Marke sucht. Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren? Dann lesen Sie weiter, um zu verstehen, wie wichtig das Digital Maturity Model für Ihr Unternehmen ist.

Was bedeutet Digital Maturity?

Digital Maturity bezieht sich auf den Fortschritt eines Unternehmens in Bezug auf seine digitale Transformation und seine Fähigkeit, diese umzusetzen. Mit anderen Worten, welche Methoden, Werkzeuge und Ressourcen das Unternehmen entwickelt hat, um diesen Wandel zu vollziehen.

Durch die Messung der digitalen Reife eines Unternehmens können wir das Unternehmen im Hinblick auf bewährte Verfahren und technologische Kompetenzen analysieren. Diese Analyse wird dazu beitragen, die digitalen Stärken und Schwächen einer Organisation sowie ihre Fähigkeit, diese Entwicklung zu steuern, zu ermitteln. Dies hilft, eine Strategie für die Transformation zu erstellen und sogar über zukünftige digitale Geschäftsmodelle nachzudenken.

Es gibt zwei Perspektiven, um die Reife zu messen:

  • Die erste ist die Messung der digitalen Technologie, d. h. aller digitalen Werkzeuge, die zur Verbesserung von Prozessen oder zur Bereitstellung besserer Dienstleistungen zur Verfügung stehen.
  • Der zweite Ansatz besteht darin, die digitale Organisation zu messen. Mit anderen Worten: die digitale Kultur eines Unternehmens und seine Fähigkeit, digitale Projekte zu verwalten.

Der letzte Schritt bei der Messung des digitalen Reifegrads ist die Ermittlung der Gesamtposition eines Unternehmens. Dies bedeutet, dass das Unternehmen eine Gesamtbewertung und ein Digital Maturity Assessment für jedes dieser Themen erhält.

Anhand dieser Ergebnisse können Sie das Unternehmen mit dem durchschnittlichen digitalen Reifegrad in Ihrer Branche vergleichen. Die Differenz zwischen den beiden Werten gibt an, welche Mindestanstrengungen unternommen werden müssen, um nicht zurückzufallen. Dieser Indikator sollte in regelmäßigen Abständen überprüft werden.

Digital Maturity Model

Digital Maturity Model Erklärung

Der digitale Transformationsprozess eines Unternehmens muss alle seine Bereiche abdecken. Damit Sie einschätzen können, wo Ihr Unternehmen steht, gibt es ein Digital Maturity Model, das Ihnen hilft, Ihre Schwächen und Stärken angesichts der digitalen Herausforderung zu erkennen.

Dieses Model für Unternehmen ist in sechs Digital Maturity Model Stages gegliedert, die bei diesem Prozess berücksichtigt werden sollten:

  • Digitale Strategie und Kultur

Die digitale Transformation muss Teil der Unternehmensziele und der strategischen Planung sowie der Organisationskultur und der Werte des Unternehmens sein.

  • Kundenerfahrung

Bestimmt die Ebene, auf der das Unternehmen digitale Medien in der Beziehung zu seinen Kunden nutzt.

  • Organisation, Kommunikation und Talent

Die Mitarbeiter des Unternehmens müssen auf die Digitalisierung vorbereitet sein und die Flexibilität haben, sich an diese Veränderungen anzupassen und sie zu nutzen.

  • Produkte und Dienstleistungen

Dies umfasst die Umwandlung von Produkten und Dienstleistungen, die digitalisiert werden sollen und die Art und Weise, wie das Unternehmen die verschiedenen digitalen Medien und Kanäle zu deren Vermarktung nutzt.

  • Infrastruktur und Technologie

Es ist von entscheidender Bedeutung, über die notwendigen Technologien und Infrastrukturen zu verfügen, um die Herausforderung der digitalen Transformation der Organisation zu meistern.

  • Prozesse

Die internen Prozesse in der Wertschöpfungskette des Unternehmens können durch den Einsatz eines Planungstools verbessert werden.

Was ist der Unterschied zwischen digitaler Transformation und Digital Maturity?

Obwohl die beiden Begriffe ähnlich sind, bedeuten sie nicht das Gleiche. Die Unterschiede sehen wir uns mal genauer an:

Die digitale Transformation beinhaltet die Einführung von Technologien und Prozessen, die dem Unternehmen helfen, strategischer zu handeln und ein besseres Kundenerlebnis zu bieten. Daher: Bei der digitalen Transformation geht es um den Veränderungsprozess innerhalb des Unternehmens. Damit es auf der Grundlage der Dynamik des digitalen Umfelds intelligenter und integrierter arbeiten kann.

Andererseits kommt die digitale Reife nach der Anpassungsphase, wenn die digitale Transformation zur natürlichen Sache wird. So wird die Stufe nicht mehr zu einem transformativen Prozess, sondern zu einem alltäglichen.

Wie erreichen Sie digitale Reife in Ihrem Unternehmen?

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige der Kriterien erklären, die notwendig sind, um die digitale Reife anhand eines Digital Maturity Models in Ihrem Unternehmen zu erreichen.

Adressierung Pläne für die praktische Seite

Laut einer durchgeführten Studie von Deloitte in Zusammenarbeit mit dem MIT (Massachusetts Institute of Technology) sind sich 85 % der befragten Führungskräfte der Bedeutung der Technologie für das Tagesgeschäft bewusst. Sie wissen aber nicht, wie sie es zu einem konsolidierten digitalen Reifegrad bringen können.

Daher sollte der erste Schritt ganz einfach und unkompliziert sein: Es geht darum, Ihre Pläne in die Tat umzusetzen und einen digitalen Transformationsprozess einzuleiten, der sich zur digitalen Reife entwickelt.

Die Lernkurve verstehen

Obwohl es sich um eine direkte Folge der digitalen Transformation handelt, muss eine Lernkurve berücksichtigt werden. Diese kann je nach Größe Ihres Unternehmens und den vorhandenen Prozessen variieren.

Deshalb müssen Sie im Rahmen Ihres Aktionsplans die Lernkurve neuer digitaler Prozesse berücksichtigen. Sobald sie Teil der Routine werden und Ihre Ergebnisse tatsächlich verbessern, werden Sie erkennen können, dass die digitale Reife Form annimmt.

Behalten Sie die Technologietrends im Auge

Es reicht nicht aus, zu wissen, welche digitalen Ressourcen Sie heute in Ihre Routine einbauen sollten. Sie müssen auch ein strategisches Auge für die wichtigsten Technologietrends auf dem Markt haben und die Trends erkennen, die das größte Potenzial haben, Realität zu werden. Darüber hinaus ist es nicht genug, diese Bewegungen zu antizipieren. Sie müssen auch den anderen Akteuren auf Ihrem Markt zuvorkommen und die neuen Entwicklungen vor ihnen umsetzen. Auf diese Weise können Sie die Vorteile zuerst nutzen.

Vertiefte Kenntnisse der Tools

Einer der Hauptvorteile des Digital Maturity Models besteht darin, dass man in jeder Situation die besten technologischen Werkzeuge einsetzen kann. Das digitale Umfeld hat eine Reihe von Systemen und Plattformen hervorgebracht, die in der Lage sind, verschiedene Aspekte der Arbeit zu optimieren, vom Marketing bis zum Vertrieb.

Integration von Prozessen und Informationen

Einer der Hauptvorteile der digitalen Transformation besteht darin, dass Sie über integrierte Daten verfügen. Diese ermöglichen es Ihnen, genaue Diagnosen zu verschiedenen Aspekten Ihres Unternehmens zu erstellen und strategische Entscheidungen zu treffen. Dies ist einer der wichtigsten Vorteile der Technologie für Unternehmen.

Ein Zeichen dafür, dass die digitale Reife in Ihrem Unternehmen schon verwirklicht wurde, ist, dass Sie bereits in der Lage sind, strategische Daten zu nutzen, um genaue Entscheidungen über die Ausrichtung des Unternehmens zu treffen und die Qualität der gewonnenen Daten zu gewährleisten.

Setzen Sie Ihre Pläne jetzt in die Tat um

Die Unterschiede zwischen digitaler Transformation und digitaler Reife mit einem Digital Maturity Model sollten Sie nach diesem Artikel verinnerlicht haben. Nun ist es an der Zeit, mit einem Digital Maturity Check die notwendigen Schritte zu erkennen, um diese Konzepte in Ihrem Unternehmen zu verwirklichen. Berücksichtigen Sie die Besonderheiten Ihres Unternehmens und erstellen Sie einen wirksamen Aktionsplan, der die von Ihnen erwarteten Ergebnisse bringt.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *