person reading book
Voiced by Amazon Polly

Sie wissen nicht, was Affiliate Marketing ist? Dann sind Sie auf der richtigen Seite, um es herauszufinden.

Kurz gesagt: Beim Affiliate-Marketing erhalten Sie, respektive der Affiliate eine Provision dafür, dass Sie Produkte oder Dienstleistungen von jemand anderem empfehlen. Digitaler Vertrieb auf Provisionsbasis – kurz gesagt.

Affiliate-Marketing ist eine der ältesten Möglichkeiten für Blogger und Online-Vermarkter, gute Einnahmen zu generieren, und sie funktioniert immer noch effektiv. Der Grund dafür ist vor allem, dass Sie kein Produkt erstellen oder in dessen Vermarktung investieren müssen.

In diesem Beitrag erklären wir, was Affiliate-Marketing ist und wie es im Detail funktioniert. Dann werden wir einige Tipps geben, die Sie befolgen können, um mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen.

Was ist Affiliate Marketing?

Beim Affiliate-Marketing verdienen Sie eine Provision, wenn Sie Ihren Besuchern ein Produkt oder eine Dienstleistung von jemand anderem empfehlen. Typischerweise läuft der Prozess in etwa so ab:

  1. Sie empfehlen ein Produkt/eine Dienstleistung auf Ihrer Website mit einem speziellen “Affiliate Link”.
  2. Besucher klicken auf diesen Link, um mehr über dieses Produkt/diese Dienstleistung zu erfahren.
  3. Wenn sie konvertieren, sprich wenn dieser Besucher kauft/registriert erhalten Sie eine Provision für die Empfehlung.

In diesem Sinne bedeutet konvertieren”, dass der Besucher die gewünschte Aktion durchgeführt hat. Normalerweise bedeutet dies, dass er tatsächlich ein Produkt gekauft hat, aber es könnte auch etwas anderes sein, wie z. B. die Anmeldung auf der Website.

Typischerweise sind Ihre Provisionssätze entweder:

  • Flat – Sie erhalten einen Pauschalbetrag pro Aktion. Z.B. 5 CHF pro Verkauf oder 1 CHF pro (Newsletter-)Anmeldung.
  • Prozentsatz – Sie erhalten einen Prozentsatz des Umsatzes, den Ihre Besucher generieren. Z. B. 20 % des Bestellwerts.

Es kann auch verschiedene Stufen” von Provisionen geben. Zum Beispiel könnten Sie 1 CHF erhalten, wenn sich jemand für ein kostenloses Konto anmeldet und dann 25 CHF, wenn er später ein zahlender Kunde wird.

Ein Beispiel für Affiliate Marketing in Aktion

Ein großartiges Beispiel für Affiliate-Marketing ist die New York TimesWirecutter-Publikation, die Produkte bewertet und prüft. Schauen Sie sich ihren Leitfaden für die beste Kaltbrüh-Kaffeemaschine an.

Wenn ein Besucher auf diese Links klickt und das Produkt bei Amazon (oder einem anderen Geschäft) kauft, würde der Wirecutter eine Provision von diesem Verkauf erhalten:

Das ist alles, was Affiliate Marketing ist! Sie empfehlen Dinge und erhalten eine Provision, wenn Ihre Empfehlungen zu Aktionen führen.

Wie erhalten Sie eine Gutschrift für Besucher, die Sie senden?

Affiliate-Marketing funktioniert über spezielle Tracking-Links. Die Affiliate-Links werden über eine eindeutige ID getrackt, die dem Publisher (Ihnen) mitgeteilt wird.

Um eine Gutschrift für die von Ihnen gesendeten Besucher zu erhalten, müssen Sie immer diese speziellen Tracking-Links verwenden.

Wichtige Begriffe aus dem Affiliate-Marketing erklärt

  • Händler – das ist das Unternehmen, das das Produkt herstellt/den Laden hat. Sie bewerben die Produkte dieser Firma. Andere Bezeichnungen sind Anbieter, Einzelhändler, Verkäufer usw.
  • Affiliate oder Publisher – das sind Sie in diesem Szenario! Dies ist die Person, die für die Produkte des Händlers im Austausch für eine Provision wirbt.
  • Affiliate-Netzwerk – Affiliate-Netzwerke sind Sammlungen von verschiedenen Merchants. Sie machen es einfach, schnell Produkte zu finden, die man bewerben kann. Einige Händler nutzen Affiliate-Netzwerke, während andere ihr eigenes Affiliate-Programm einrichten.

Wie man mit Affiliate Marketing anfängt

Affiliate Marketing kann man aus zwei Perspektiven betrachten. In der Folge werden wir die Perspektive des Affiliate und Publisher vertiefen, aber Affiliate ist auch eine Chance für Händler. Händler und Anbieter von Produkten können Ihre Angebot via Affiliate-Marketeers vertreiben. Zur Ergänzung der eigenen Verkaufsaktivitäten oder als Kompensation der Online-Kompetenz. Unternehmen die den Online Trend verpasst haben können sich so das Know how von Online Verkaufsexperten sichern und dies ohne grosses finanzielles Risiko. Denn die Verkäufer werden ja nur dann bezahlt, wenn Sie Umsatz generieren.

Nun also zurück zum Thema wir man mit Affiliate Marketing anfängt. Um ein leistungsfähiges Affiliate-Marketing-Modell als Affiliate zu erstellen, müssen Sie einem zweistufigen Prozess folgen:

1. Finden Sie Affiliate-Produkte, die Sie bewerben möchten

Wählen Sie Ihre Nische

Sie können jedes Thema auswählen, das Ihnen gefällt, und mit der Suche nach Produkten rund um diese bestimmte Kategorie beginnen. Wenn Sie mehr als eine Nische von Interesse haben, suchen Sie nach derjenigen, die einen maximalen Gewinn bietet. Falls Sie sich nicht sicher sind, schauen Sie bei Amazon (physische Produkte) oder Digistore 24 (digitale Produkte) nach den Kategorien.

Themenfelder für digitale Produkte bei Digistore24

Sobald Sie Ihre Nische kennen, verwenden Sie die erweiterten Suchoperatoren von Google, um die Partnerprogramme herauszufinden. Hier ist eine Zeichenfolge, die Ihnen den Einstieg erleichtert: IHRE NISCHE “Partnerprogramm”. Dies wird Ihnen helfen, Partnerprogramme mit hohen Provisionssätzen zu finden.

Alternativ können Sie Produkte in Ihrer Nische auf Affiliate-Netzwerken wie Digistore24, CJ Affiliate, ShareASale, Rakuten Advertising und anderen überprüfen. Denken Sie daran, dass Affiliate-Netzwerke nur Sammlungen von Hunderten oder Tausenden von Händlern sind.

Wenn Sie nicht sicher sind, welches die profitabelsten Produkte für Ihr Affiliate-Geschäftsmodell sind, sehen Sie sich diese Liste der besten Affiliate-Programme an.

Für welche Nische Sie sich auch entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie nur qualitativ hochwertige Produkte bewerben, die dem Kunden einen Mehrwert bieten.

Recherchieren Sie zu Ihrer Zielgruppe

Als nächstes ist es an der Zeit, ein wenig tiefer zu graben und Ihre Zielgruppe zu analysieren. Gehen Sie zu Google und fügen Sie bestvor Ihrer Nische ein. Wenn Sie z. B. ein Technologieprodukt (z. B. Laptops) bewerben und die Websites mit der höchsten Autorität in Ihrer Nische sehen möchten, geben Sie beste Laptops” ein und Sie erhalten eine Liste von Websites, die für dieses Keyword konkurrieren.

Sobald Sie Ihre Konkurrenz kennen, können Sie die Liste der Produkte für Long-Tail-Keywords leicht eingrenzen, z. B. indem Sie sich auf Gaming-Laptops statt auf Laptops konzentrieren.

2. Bewerben Sie diese Produkte auf Ihrer Website

Sobald Sie ausgewählt haben, was Sie vermarkten möchten, müssen Sie einen Plan erstellen, der Ihnen bei der Vermarktung der Produkte hilft. Unabhängig davon, ob Sie digitale Produkte wie WordPress-Themes oder physische Artikel wie Gaming-Laptops vermarkten, müssen Sie einen Promotion-Plan haben.

Nun gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie ein Produkt bewerben können, aber je einzigartiger das Marketingmodell ist, das Sie erstellen, desto besser ist die Konversion und desto kleiner ist die Konkurrenz. Um hier die Oberhand zu gewinnen, schauen Sie sich die Konkurrenten in Ihrer Nische an.

Wenn Sie Gaming-Technik lieben und eine Website dazu starten möchten, schauen Sie sich an, was Ihre Konkurrenten machen. Tom‘sGuide zum Beispiel berichtet über die besten Gaming-Laptops und erstellt eine Übersicht der besten Produkte, nachdem sie getestet und bewertet wurden.

In ähnlicher Weise zielt CNET auf mehrere Stichwörter ab und differenziert Gaming-Laptops nach Bildschirmgröße und Budget.

Hier sind einige Ideen, um Ihre Produkte zu bewerben…

Verwenden Sie Ihre Website

Sie können eine Mikro-Nischen-Site oder eine Multi-Nischen-Site erstellen und hochwertige, ausführliche Anleitungen veröffentlichen. Wenn Sie eine Mikro-Nische erstellen, achten Sie darauf, dass Sie ein sehr spezifisches Keyword anvisieren.

Ein großartiges Beispiel dafür ist The Unbiased Reviews, eine Website, die Produkt-Roundups rund um bestimmte Kühlschranktypen veröffentlicht.

 

Oder erstellen Sie spezifische Nischen Webseiten wie https://myfussballtraining.ch/

Schreiben Sie Produktbewertungen und Produktvergleiche

Eine weitere großartige Möglichkeit zur Förderung von Affiliate-Produkten ist die Erstellung von Vergleichsleitfäden oder einer einzelnen Produktbewertung. Sie können einen ausführlichen Leitfaden über eine bestimmte Software erstellen. Zwei Beispiele mit ausführlichen Berichten über SiteGround und SiteGround vs. GoDaddy als Beispiel, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wovon ich spreche.

Schreiben Sie Tutorials, die das betreffende Produkt verwenden

Eine Produktbewertungsseite muss ihren Besuchern einen Mehrwert bieten, und eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist die Erstellung von Anleitungen. Wählen Sie ein Thema, zu dem Sie eine Affiliate-Website erstellen möchten. Erstellen Sie nützliche Anleitungen für Ihre Leser, wobei Ihr Affiliate-Produkt als Problemlöser dienen soll.

Starten Sie einen Blog mit Affiliate-Links

Wenn Sie möchten, dass Ihre Website vertrauenswürdiger wirkt, sollten Sie einen Blog erstellen. Einen Blog zu starten ist ziemlich einfach, aber Sie müssen eine Weile warten, bevor Sie Einkommen generieren. Entwickeln Sie eine Blogging-Community rund um Ihr Lieblingsthema. Das Gute an der Affiliate-Promotion über Blogging ist, dass Sie bessere Konversionen haben werden, da Sie besser mit Ihren Besuchern verbunden sind.

Erstellen Sie einen Amazon-Affiliate-Shop

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Affiliate-Produkte zu bewerben, ist die Erstellung von Affiliate-Shops. Diese Strategie ist nützlich, wenn die Produkte, die Sie bewerben, eCommerce-basiert sind. Richten Sie einfach Ihren Amazon-Affiliate-Shop ein und wählen Sie einzigartige Produkte aus. Beachten Sie, dass die Produktbilder und -beschreibungen zu 100 % original sein müssen. Sie können sie nicht aus ihrem Shop kopieren.

Mit dem Toolbar von Amazon wird es zudem super leicht und einfach sich den richtigen Affiliate Link zu generieren. Nur Text, Bild oder Text & Bild Link. Amazon macht es Ihnen als Affiliate enorm einfach und dies ist auch mit ein Grund für Ihren Erfolg.

Zudem gibt es Plugins für WordPress, welche ihnen helfen die Produkte und deren Daten wie Gewicht, Preis, Format usw. direkt aus Amazon zu synchronisieren. So sind sie und Ihr Shop immer auf dem neusten Stand.

Einen YouTube-Kanal erstellen

Es gibt eine Menge cooler YouTube-Kanäle, die über Affiliate-Marketing ein gutes Einkommen erzielen.

Quelle: https://youjoy.de/reichste-youtuber-deutschlands-2021-top-10-deutsche-videoproduzenten/

Veröffentlichen Sie digitale Rezensionen auf YouTube für Software, Produkte und Dienstleistungen. Sie können dann den Link in der Beschreibung unter dem Video erwähnen und so ein gutes Einkommen erzielen.

Engagieren Sie sich im E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist nicht nur für abonnementbasierte Geschäftsmodelle oder Business-Sites geeignet. Sie können guten Affiliate-Traffic über E-Mail erhalten, vorausgesetzt, Sie spammen den Posteingang des Empfängers nicht zu. Befolgen Sie einen einfachen Drei-Schritte-Prozess für die Werbung per E-Mail-Marketing.

  • Wählen Sie eine für Sie geeignete E-Mail-Marketing-Plattform
  • Richten Sie Ihr Publikum über Facebook, Instagram nach Interessen aus, oder zielen Sie auf inaktive Verbraucher
  • Senden Sie personalisierte E-Mails mit eingebetteten Affiliate-Links

Vergewissern Sie sich jedoch, dass der Händler, mit dem Sie zusammenarbeiten, Ihnen die Verwendung von Links in E-Mails erlaubt – einige Affiliate-Händler verbieten dies (vor allem Amazon).

Daten die Basis

Ganz wesentlich für einen erfolgreichen Affiliate sind aber Daten. Seien dies e-Mail Adressen um potentielle Kunden immer wieder und auch mit neuen Produkten anzusprechen, aber auch um seine Kunden zu verstehen. Woher kommen diese, welche Betriebs-Systeme nutzen diese, was lesen diese und wonach suchen diese auf meiner Webseite usw. Viele Informationen und diese alleine zu sammeln ist eine Kunst, diese aber noch geordnet, strukturiert aufzubereiten um Sie nutzen zu können ist eine noch grössere Kunst.

Die Lösung heisst hier CRM. Ein Customer Relationshop Management Tool hilft die Daten zu sammeln, den Kunden zuzuordnen und zu visualisieren. So werden aus Zahlen Antworten und diese helfen dem Affiliate Produkte zu finden die optimal auf seine Zielgruppe passen und den Verkauf besser anzukurbeln.

Fazit: Beginnen Sie noch heute mit Affiliate Marketing

Es gibt eine Menge verschiedener Möglichkeiten, mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen. Sobald Sie wissen, was Affiliate-Marketing ist, müssen Sie nur noch Ihre Nischenprodukte und Ihr Zielpublikum herausfinden. Haben Sie bereits Ihre Zielgruppe und Ihren Markt, aber ein Eingeschränktes Sortiment? Via Affiliate Marketing können Sie weitere Produkte, Dienstleistungen ins Angebot nehmen und dies ohne Risiko einen “Ladenhüter” zu erhalten, denn das Lager wird ja nicht bei Ihnen geführt.

Dann können Sie anfangen, diese Angebote zu bewerben, um Geld zu verdienen.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *