Voiced by Amazon Polly

Explosionsartiges Datenwachstum hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass Anwendungen mit integrierter Analytik immer populärer werden. Das amerikanische Marktforschungsinstitut Gartner prognostiziert, dass die meisten Anbieter von Unternehmenssoftware bis Ende dieses Jahres nicht nur im Hinblick auf Kernfunktionen, sondern auch auf fortgeschrittene Analysefunktionen konkurrieren werden.

Was versteht man unter eingebetteter Analytik?

Eingebettete Analytik meint, dass die Funktionen, die von Analyseanwendungen angeboten werden (zum Beispiel Echtzeitberichte oder interaktive Datenvisualisierungen) direkt in die Firmensoftware integriert werden können.

Die Datenverwaltung wird dabei von der Analyseplattform übernommen. Die Visualisierungen der Berichte werden direkt in der Benutzeroberfläche der Anwendung platziert. So können Geschäftsanwender die Dateneinsichten kontextbezogen nutzen.

Ein gutes Analyse-Tool bietet eine Vielzahl an Visualisierungen.

Ein gutes Analyse-Tool bietet Ihnen eine Vielzahl an Visualisierungen.

Bei der Auswahl der richtigen Analyseplattform sollten Sie diverse Faktoren berücksichtigen. Technische Merkmale, Funktionen, Integrations-APIs, Datenarchitektur, Sicherheit, Kundensupport und Preisgestaltung spielen eine Rolle. Die wichtigsten Aspekte stellen wir im ersten Teil des Artikels vor.

Im zweiten Teil präsentieren wir Ihnen einen Anwendungsfall, um die Stärken und Grenzen von Analyseplattformen aufzuzeigen. Auf diese Weise können wir am besten demonstrieren, wie effektiv ein Analytik-Tool die Einbettung von Analysen in Ihre Anwendung erleichtern kann.

5 Dinge, auf die Sie bei einer eingebetteten Analyselösung achten sollten

Hier sind fünf Eckpunkte, anhand derer Sie die ideale Analysesoftware finden. Dies sind die wichtigsten Aspekte, die Sie beachten sollten:

1. Integration

Suchen Sie nach einer Plattform, die nicht nur die Einbettung von Diagrammen und Visualisierungen unterstützt. Sie sollte sich darüber hinaus auch nahtlos in die Struktur Ihrer Anwendung integrieren lassen. Sie brauchen robuste APIs, um Datenaktualisierungen zu verarbeiten, Visualisierungen nativ zu integrieren, Interaktionen anzubieten, das Styling anzupassen und die Authentifizierung und Autorisierung zu verwalten. Bei einer perfekt integrierten Analysesoftware erscheint das Erlebnis für den Benutzer nahtlos. Dass es sich eigentlich um eine Mehrproduktanwendung handelt, sollte kaum wahrgenommen werden.

2. Skalierbarkeit

Entscheiden Sie sich für eine Plattform, die sich skalieren läßt. So kann sie mit Ihrem Unternehmen wachsen. Informieren Sie sich daher vorab unbedingt über das Volumen der Daten, das die Software verarbeiten kann. Verstehen Sie die Leistungsmetriken der Plattform auf einer tieferen funktionalen Ebene. Priorisieren Sie Anbieter, die das optimale Gleichgewicht zwischen Leistung und Skalierbarkeit bieten. Wenn Sie einen Cloud Analytics/BI-Anbieter integrieren, ist die historische Serviceverfügbarkeit eine weitere wichtige Metrik, die Sie verstehen müssen.

3. Sicherheit

Wählen Sie eine Plattform, die in der Lage ist, mit dem Sicherheitsmodell Ihrer Anwendung zu arbeiten (z. B. Single Sign-On). Stellen Sie außerdem sicher, dass die rollenbasierte Zugriffskontrolle in Ihrer Anwendung an die eingebettete Analyseplattform weitergegeben werden kann. So kontrollieren Sie den Zugriff auf Funktionen wie Auswertungen oder Berichte.

4. Erweiterung

Achten Sie auf KI-Fähigkeiten in Bereichen, die den Wert der eingebetteten Analyse steigern können. Dazu gehören Dinge wie Datenaufbereitung, Sprach-Schnittstellen und geführte Empfehlungen. Augmented Analytics kann Ihre Anwendung auch für eine allumfassende Anwendung geeignet machen.

5. Unterstützung

Finden Sie einen Anbieter, der Ihnen Unterstützung bei der  Einbettung wesentlicher Elemente, beim Rebranding und bei der Lokalisierung bieten kann. Ferner sollten Sie darauf wert legen, dass ein Support jederzeit möglich ist und Ihnen zeitnah geholfen wird.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Abschnitt eine gute Vorstellung davon vermittelt hat, wie Sie eine eingebettete Analyseplattform für Ihr Unternehmen finden.

Anwendungsfall:
Grupo Bons steigert mit Zoho Analytics seine Geschäftseffizienz

Grupo Bons ist eine mexikanische Hotelmarke mit drei Sparten: Business-Hotels, Restaurants und Veranstaltungsdienstleistungen. Das Unternehmen beschäftigt über 100 Mitarbeiter an mehreren Standorten in Zentralmexiko. Es verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Gastgewerbe und hat im Laufe der Jahre viele wichtige gesellschaftliche und geschäftliche Veranstaltungen durchgeführt.

Grupo Bons und Zoho Analytik

Das Unternehmen wollte die Leistung jeder Facette seines Hotel- und Gaststättengewerbes verfolgen. Es wollte saisonale Trends erkennen können, um die besten Preise für ihre Veranstaltungsorte und -räume zu ermitteln. Das Team wollte auch den ROI ihrer Werbekampagnen feststellen und die Belegungsrate ihrer Hotels erhöhen.

Grupo Bons hatte seine Finanzdaten in Zoho Books, seine Kundendaten in Mongo DB und seine Social Media-Promotions auf Facebook. Es war eine große Herausforderung, die Daten aus den drei Quellen zu mischen und daraus Erkenntnisse zu gewinnen. Die Firma brauchte ein Gesamtbild, das die Leistung all ihrer Unternehmen aufzeigt und ihr dabei hilft, die nächsten Strategien zu entwerfen.

Früher benutzte das Unternehmen Microsoft Excel und Google Sheets. Aber es musste ständig manuell eingreifen. Ferner wurde es sehr komplex, wenn es darum ging, mehrere Datensätze zusammen zu analysieren.

Grupo Bons hielt Zoho Analytics für eine ideale Lösung, da der Betrieb bereits Zoho Books verwendete (mehr Infos speziell zu Zoho Books erhalten Sie in diesem Artikel).

Ich war erstaunt über das Potenzial von Zoho Analytics. Es ist mein unverzichtbares Werkzeug, wenn es um die Analyse geht. Wir analysieren unsere Gesamtergebnisse der Gewinn- und Verlustrechnung, die Belegungsraten der Hotels, projizieren zukünftige Veranstaltungen, entwickeln wichtige KPIs und überwachen sie alle täglich. Wir werden jetzt mit vielen wertvollen Einsichten unterstützt, um unsere zukünftige Strategie zu definieren.

– Gabriel Vázquez, Geschäftsführer, Grupo Bons

Die Integration erfolgte schnell und nahtlos, mit eingebauten Konnektoren und automatischen Mischoptionen. Außerdem wurden Daten aus Mongo DB und Facebook in Zoho Analytics eingebettet, um eine einheitliche Geschäftsanalyse zu ermöglichen.

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der Einbettung von Zoho Analytik:

  • Die Vertriebskosten sanken um 30%.
  • Die Anzeigenkonversion stieg um 10%.
  • Zukünftige strategische Planung wurde möglich
  • End-to-End-Kundeneinblicke wurden realisiert

Die vollständige Anwendungsstudie können Sie hier lesen.

Wenn Sie daran interessiert sind, eine Analyselösung für Ihr Unternehmen auszuprobieren, können Sie Zoho Analytics zunächst testen. Das gibt Ihnen einen Einblick darin, was eine robuste Plattform für eingebettete Analysen Ihnen bieten kann. Nehmen Sie ferner gern jederzeit mit uns Kontakt auf, wenn Sie tiefergehende Beratung wünschen.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *